“Vegane Arbeitsplätze” für Deutschland: Barry Callebaut eröffnet Produktionsanlage in Hamburg und präsentiert neues veganes Produkt

Barry Callebaut_M_ilk Chocolate_2
© 2020 Barry Callebau

Barry Callebaut, ein weltweit führender Hersteller von hochwertigen Schokoladen- und Kakaoprodukten mit über sechs Milliarden Euro Umsatz, präsentiert als neueste Kreation seiner ‘Plant Craft’-Produktserie die vegane ‘M_lk-Schokolade’. Mit dem neuen Produkt soll die steigende Nachfrage nach pflanzliche Alternativen, insbesondere bei jüngeren Zielgruppen, bedient werden. Die neue Schokolade ist Teil eines breiteren pflanzlichen Portfolios von ‘Plant Craft’-Produkten, darunter Schokolade, Kakao, Nüsse und Füllungen.

Die neue milchfreie ‘M_lk-Schokolade’ hat laut Hersteller den typischen Geschmack und die gleiche Textur wie konventionelle Milchschokolade. Für die Entwicklung der rein pflanzlichen Alternative hat sich das F&E-Team von Barry Callebaut circa zwei Jahre Zeit gelassen.

Erste vollständig getrennte Fabrik für milchfreie Schokolade in Europa

Um diese pflanzlichen Produkte auf den Markt zu bringen, hat Barry Callebaut vollständig von konventioneller Produktion getrennte, milchfreie Produktionsanlagen entwickelt, darunter eine hochmoderne Schokoladenfabrik in Norderstedt bei Hamburg. Die neue Fabrik wird die erste Anlage des Herstellers sein, die den europäischen Markt mit pflanzenbasierter Schokolade beliefern kann. Die jährliche Produktionskapazität wird voraussichtlich Zehntausende von Tonnen erreichen. Die Fabrik wird in der ersten Hälfte des Jahres 2021 eröffnet werden.

Das erweiterte Sortiment an milchfreier Schokolade, Kakao und Nussprodukten soll die Konditoren der Industrie mit allem ausstatten, was sie für die Entwicklung und Herstellung genussvoller milchfreier Kreationen benötigen.