• Weltgrößter Schweinefleischverarbeiter Smithfield Foods führt pflanzliches Proteinportfolio ein



    Smithfield Foods, Inc. gab kürzlich die Einführung eines pflanzlichen Proteinportfolios unter der neuen Eigenmarke Pure Farmland™ bekannt. Die neuen pflanzlichen Produkte werden ab Mitte September zunächst im Frischebereich im Lebensmitteleinzelhandel in den USA erhältlich sein.

    Smithfield Foods mit Sitz in Smithfield, Virginia, ist ein 15 Milliarden Dollar schweres, globales Lebensmittelunternehmen und der nach eigenen Angaben weltweit größte Schweinefleischverarbeiter und Schweineproduzent. Das Unternehmen musste in den letzten Jahren aufgrund verschiedener Geschäftspraktiken und den täglich 32.000 getöteten Schweinen viel Kritik von verschiedenen Organisationen einstecken.

    Die neuen Pure Farmland-Produkte sollen vor allem Flexitarianer ansprechen – Verbraucher, die aktiv weniger Fleisch in ihrer Ernährung konsumieren. Die neue Linie umfasst eine Vielzahl von pflanzlichen Frühstückspotionen, Fleischbällchen, Burgeralternativen und vorgewürzten Basisprodukten. Alle Produkte werden in einer nachhaltigen Verpackung mit Schalen aus mehr als 50% recyceltem Material angeboten.

    “Wir freuen uns, die Einführung dieses neuen Produktportfolios unter unserer Marke Pure Farmland bekannt zu geben. Wir haben den alternativen Proteinmarkt erforscht und uns die Zeit genommen, hier etwas eigenes zu gestalten”, sagte John Pauley, Chief Commercial Officer bei Smithfield Foods. “Mit dieser Markteinführung bringen wir unsere Expertise bei der Entwicklung marktführender Lebensmittelprodukte, unser organisatorisches Engagement für Nachhaltigkeit und unser tiefes Verständnis für “flexitäre” Verbraucher zusammen, um eine breite Palette von geschmackvollen, pflanzlichen Proteinoptionen anzubieten, die die Verbraucher wünschen und sich zu einem bezahlbaren Preis leisten können.”

    Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address