• Neugegründetes Zürcher Start-up VE COOK macht das pflanzliche Kochen ab sofort einfacher



    © VE COOK

    Einem Drittel der Schweizer Bevölkerung ist die pflanzliche Ernährung zu kompliziert und ungewohnt. Damit macht das Zürcher Start-up VE COOK jetzt Schluss. Mit ihren veganen Cooking Kits lassen sich pflanzliche Gerichte auch für Nicht-Veganer ganz einfach Zuhause zubereiten.

    Das Zürcher Start-up VE COOK wurde im Februar 2021 in Oberengstringen, Kanton Zürich, von den beiden Gründern Niklas Bubori und Adriana Bubori gegründet. Nachdem die beiden Gründer durch die Berichte eines bekannten Naturforschers stärker auf den zunehmenden Klimawandel und dessen Ursachen aufmerksam wurden, haben sie eine für sie alles verändernde Entscheidung getroffen: “Wir werden uns von nun an pflanzlich ernähren!” Bereits am nächsten Tag hat sich das allerdings als nicht so einfach herausgestellt, wie erhofft. “Wir haben das Naheliegendste getan und zum Smartphone gegriffen und vegane Gerichte gesucht. Auf Pinterest wurden wir dann fündig und haben uns gleich fünf lecker aussehende pflanzliche Gerichte herausgesucht. Allerdings wurde uns deutlich bewusst, dass es nicht so einfach werden würde, wie erwartet”, erläutert Adriana.

    Die beiden Start-up-Gründer Niklas Bubori und Adriana Bubori © VE COOK

    Schnell war klar, dass sie nicht nur ihr Einkaufsverhalten, sondern auch ihre Einkaufsorte verändern mussten. Nachdem sie bei zwei Supermärkten und einem Bioladen waren, konnten sie endlich fast alle der auf der Einkaufsliste stehenden Lebensmittel besorgen. Sie waren jedoch schockiert, als sie die Summe der Einkäufe zusammenzählten: Fast 200 Schweizer Franken für fünf Gerichte zum Zuhause kochen. “Das muss günstiger und einfacher gehen“, waren sich die Beiden einig.

    Sie machten sich auf, um mit Freunden, Familie und Bekannten über diese Erfahrung zu sprechen und waren nicht überrascht zu erfahren, dass sie nicht die Einzigen mit diesen Problemen sind. Statements wie: “Wir haben es schon mehrfach versucht, schließlich möchten wir etwas zum Stoppen des Klimawandels beitragen, aber es ist schon sehr zeitaufwendig” oder: “Wir sind eine vierköpfige Familie mit Teenagern, da ist die vegane Ernährung schon sehr teuer und zeitaufwändig. Meine Frau und ich sind berufstätig und können die Zeit und Energie gar nicht aufbringen nach all den Rezepten und den notwendigen Zutaten zu suchen. Zudem muss es den Kids auch noch schmecken, sie wollen ja nicht auf ihre Lieblingsgerichte verzichten”, bestätigten ihre Vermutungen.

    So muss es ebenfalls den ca. 33% der Schweizer gehen, die laut einer Studie von Swissveg aus 2020 auf Fleisch entweder aus Gewohnheit zurückgreifen oder weil ihnen eine fleischlose Ernährung schlichtweg zu kompliziert ist. “Da war die Idee für unsere Cooking Kits entstanden”, so Niklas.

    © VE COOK

    Vegane Cooking Kits nehmen Verbrauchern die lästige Suche nach ungewohnten Zutaten zukünftig ab

    Ihre veganen Cooking Kits sind genau auf ein Gericht abgestimmt. “Bestehend aus einer zum Gericht passenden Fleischalternative sowie der darauf abgestimmten Gewürzzubereitung, fällt die Suche nach schwer erhältlichen und ungewohnten Zutaten mit unseren Cooking Kits ganz einfach weg“, meint Adriana. “Damit bieten wir nicht nur Inspiration, sondern auch eine Alternative, um ohne viel Kompromisse auf eine vegane Variante des Gerichts umzusteigen.”

    Mit einem Blick auf die Vielzahl der verschiedenen Fleischersatz-Arten, die bereits heute erhältlich sind, wird die größer werdende Problematik der Konsumenten deutlich. Hinzu kommt die steigende Zahl an neuen Produzenten der Fleischersätze im In- und Ausland. Leider wissen Konsumenten oft nicht, was sie mit dem Fleischersatz allein zubereiten können. Herkömmliche Fixprodukte im Supermarkt hingegen können die Nachfrage nach pflanzlichen Gerichten nicht bedienen, da die Suche nach dem passenden Fleischersatz, sowie dessen Zubereitung und Würzung große Herausforderungen für den Kunden darstellen.

    © VE COOK

    Cooking Kits erhältlich bei STASH und VE-COOK.COM

    Ihr erstes Cooking Kit Vegane Bolognese ist bei STASH und auf der eigenen Website www.ve-cook.com erhältlich. Weitere Produkte sind derzeit in Entwicklung und werden noch dieses Jahr erhältlich sein. In wenigen Wochen folgen dann weitere Märkte, um Kunden auch lokaler ansprechen zu können. „Für Supermärkte sind wir besonders interessant, da Kunden die Zutaten, die zum Kochen des Gerichts noch benötigt werden, gleich besorgen können, ohne in einen anderen Supermarkt zu fahren. Damit können die Kunden zusätzliche Wege zu Spezialgeschäften vermeiden“, erläutert Niklas.

    Mehr zum jungen Start-up unter www.ve-cook.com.

     

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address