Benson Hill sichert sich 150 Millionen USD in Serie-D-Finanzierungsrunde, um weltweit Lebensmittelinnovationen voranzutreiben

© Benson Hill Inc.

Benson Hill hat den Abschluss einer Serie-D-Finanzierungsrunde im Wert von 150 Millionen USD bekannt gegeben, die von der Wheatsheaf Group und GV (ehemals Google Ventures) geleitet wurde. Das führende Lebensmittelinnovationssystem des Unternehmens, CropOS(TM), nutzt die genetische Vielfalt der Natur, um gesündere und nachhaltigere Lebensmittel und Zutaten zu entwickeln und zu vermarkten, von denen Landwirte, Lebensmittelunternehmen aller Art und letztendlich auch die Verbraucher profitieren sollen. Diese Finanzierungsrunde wird die Bemühungen des Food-Tech-Unternehmens beschleunigen, seine Plattformtechnologie erweitert einzusetzen und sowohl die Partnerentwicklung in der gesamten Lieferkette als auch Produktkommerzialisierung voranzutreiben.

Für die Finanzierungsrunde interessierten sich verschiedene Investoren, die das strategische Geschäftsmodell und das Potenzial des Unternehmens erkannt haben, durch Fortschritte im Lebensmittelsystem die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen zu fördern und sich gleichzeitig für den Schutz der Umwelt einzusetzen. Zu den neuen und wiederkehrenden Investoren gehörten Argonautic Ventures, Caisse de dépôt et placement du Québec (CDPQ), Emart, GS Group, Louis Dreyfus Company, iSelect Fund, Fall Line Capital, Mercury Fund, Prelude Ventures, Prolog Ventures, S2G Ventures sowie weitere strategische und Family-Office-Investoren.

Benson Hill nutzt Cloud Biology®, eine Methode, die Datenwissenschaft, maschinelles Lernen und KI-Techniken mit Pflanzenbiologie und Genomik kombiniert. CropOS(TM) ist die Plattform, mit der diese Methode umgesetzt werden kann und die Präzision und Geschwindigkeit der Produktentwicklung erheblich beschleunigt. Die Technologieplattform und die Partnerschaften von Benson Hill ermöglichen die Schaffung gesünderer und nachhaltigerer Optionen für Futtermittel, Lebensmittel und Zutaten, die die Verbraucher suchen, und liefern gleichzeitig die hohen Ernteerträge, die die Landwirte fordern.

“Wir freuen uns, einen Beitrag zur Ausweitung der Arbeit von Benson Hill und damit zur Förderung einer nachhaltigen Zukunft von Lebensmitteln zu leisten, indem das Wertschöpfungspotenzial technologiebasierter Innovationen genutzt wird”, erklärte Max Clegg, Leiter des Corporate Venture Capital-Programms der Louis Dreyfus Company, LDC Innovations. “Die Leistungen der Genomik und der genetischen Vielfalt sind bisher weitgehend ungenutzt und wir glauben, dass die Technologie und das Kooperationsmodell des Unternehmens den Interessengruppen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg, von den Landwirten bis hin zu den Endverbrauchern, die Effizienz und die Differenzierung neuer Produkte ermöglichen.”

Benson Hill
© Benson Hill Biosystems

“Die Bewegung für pflanzliche Proteine ist weltweit im Wachstum”, so Hewie Kang, CEO von Emart (Shinsegae Group). “Die Produktinnovationen von Benson Hill, insbesondere im Bereich der Protein- und Nährstoffdichte, sollen dazu beitragen, die Einführung pflanzlicher Alternativen weiter zu beschleunigen. Unsere Investition spiegelt die strategische Absicht wider, unsere Vision, den Verbrauchern weltweit konstant nachhaltigere und gesündere Lebensmittel anzubieten, in die Tat umzusetzen.”

Mit dieser neuen Finanzierungsrunde wird Benson Hill sowohl Cloud Biology® als auch das Innovationssystem CropOS(TM) weiter vorantreiben, die Bemühungen zur Partnerentwicklung verstärken, weitere Top-Talente rekrutieren und die kommerzielle Einführung der ersten Sojabohnensorten mit ultrahohem Proteinanteil im Jahr 2021 ankurbeln. Weitere Produkteinführungen sollen folgen. Das Portfolio des Unternehmens an hochwertigen Sojabohnensorten bietet eine breite Palette an gefragten Premium-Charakteristika, darunter eine bessere Verdaulichkeit, Omega-Fettsäuren für ein gesundes Herz und ein höherer Proteinanteil. Diese kommen den Märkten für pflanzliche Lebensmittel, gesunde Öle, Tierfutter und Aquakultur zugute.

“Unsere Gesellschaft befindet sich an einem Scheideweg, der durch die Pandemie, die sowohl die Stärken als auch die Schwachstellen unseres Nahrungsmittelsystems aufgedeckt hat, noch sichtbarer geworden ist”, erläuterte Matt Crisp, CEO von Benson Hill. “Lebensmittelentscheidungen, die unser Wohlbefinden fördern, uns stärken und zum Schutz unserer Umwelt beitragen, müssen für alle zugänglich sein. Die Kraft der Pflanzenvielfalt und die technologische Innovation können dazu beitragen, diese Entwicklung voranzutreiben. Wir sind dankbar für das wachsende Bündnis an Investoren, Interessenvertretern, Landwirten und Partnern, die die Dringlichkeit und die Chance der jetzigen Phase erkennen, gemeinsam zu denken und die Lebensmittelproduktion zu modernisieren.”