Modern Meat verdoppelt seine Einzelhandelspräsenz auf über 50 Standorte und schließt die letzte Tranche der nicht vermittelten Privatplatzierung im Gesamtwert von 2,5 Mio. CAD ab

© The Modern Meat

Modern Meat Inc. freut sich zu berichten, dass das Unternehmen seit seinem Börsengang am 30. Juni 2020 seine Reichweite in British Columbia deutlich ausgedehnt hat. Das Unternehmen hat seine Einzelhandelspräsenz mehr als verdoppelt und seine Produkte sind nun an über 50 Standorten erhältlich.

“Ich bin sehr stolz auf unser Team und zufrieden mit der Arbeit, die es geleistet hat, um an diesen Punkt zu gelangen”, meint Tara Haddad, CEO von Modern Meat.” Angesichts der zunehmenden Nachfrage nach unseren pflanzlichen Fleischalternativen beabsichtigen wir, durch wertsteigernde Übernahmen in diesem Sektor und die Entwicklung unseres Vertriebskanals auf nationale Ebene über große Einzelhandelsketten, insbesondere in Ontario, den Expansionskurs fortzusetzen. Wir planen überdies, in diesem Quartal in eine neue Kücheneinrichtung zu investieren, sodass wir zusätzliche Produktionskapazitäten haben, um der stark zunehmenden Marktnachfrage nachzukommen.”

© The Modern Meat

Ferner gibt das Unternehmen in Bezugnahme auf die Pressemeldung vom 24. Juli 2020 bekannt, dass es die letzte Tranche seiner nicht vermittelten Privatplatzierung (das Angebot) abgeschlossen hat. Im Rahmen der letzten Tranche wurden 333.333 Einheiten des Unternehmens (jede eine Einheit) zum Preis von 4,50 CAD pro Einheit begeben und ein Bruttoerlös von 1,5 Millionen CAD erzielt. Zusammen mit der ersten Tranche des Angebots hat das Unternehmen einen Bruttoerlös von insgesamt 2,5 Millionen CAD eingenommen.

Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem halben übertragbaren Stammaktienkaufwarrant (jeder ganze Warrant ein Warrant). Jeder Warrant berechtigt seinen Inhaber innerhalb eines Zeitraums von zwei (2) Jahren zum Erwerb einer zusätzlichen Stammaktie zum Ausübungspreis von 5,50 CAD pro Stammaktie.

Der Verfall der Warrants kann vorgezogen werden, sollten die Stammaktien des Unternehmens an der CSE jederzeit nach Ablauf der Weiterverkaufsbeschränkungen, denen die Einheiten unterliegen, an zehn (10) aufeinander folgenden Handelstagen zu einem volumengewichteten durchschnittlichen Handelspreis von mindestens 6,00 CAD pro Aktie an der Canadian Securities Exchange gehandelt werden. In diesem Fall kann das Unternehmen die Inhaber darüber in Kenntnis setzen, dass die Warrants 30 Tage nach einer solchen Benachrichtigung verfallen werden. Alle im Rahmen des Angebots begebenen Wertpapiere sind im Einklang mit den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen an eine gesetzliche Haltedauer von vier (4) Monaten gebunden.

Das Unternehmen wird den Erlös aus dem Angebot für die Steigerung der Markenbekanntheit seines Produkts, für IR-Aktivitäten, für die Produktentwicklung, für den Wareneinkauf zum Bestandsaufbau und als allgemeines Working Capital verwenden.