• Anzeige
  • MeaTech 3D kündigt neue Patentanmeldung für Bioprinting-Verfahren an



    © MeaTech 3D

    MeaTech 3D, ein Technologieunternehmen, das eine Reihe von fortschrittlichen Fertigungstechnologien zur Herstellung von kultivierten Fleischprodukten entwickelt, gab bekannt, dass es einen vorläufigen Patentantrag beim United States Patent Office (USPTO) eingereicht hat.

    Die Patentanmeldung ist auf ein neuartiges Verfahren für das Bioprinting gerichtet, das nach Ansicht von MeaTech das Potenzial hat, eine außergewöhnliche Kontrolle des Biotintendrucks während des mehrschichtigen Bioprinting-Prozesses zu ermöglichen. Die neuartige Technologie ermöglicht eine signifikante Kontrolle während des In-Situ-Tintenstrahldrucks über die Größe, das Volumen und die präzise Platzierung der einzelnen Druckelemente auf einer Substratschicht.

    © MeaTech 3D

    MeaTech sagt, dass diese technologischen Eigenschaften verschiedene Bioprinting-Prozesse ermöglichen, die sehr vorteilhaft sind, um hochwertige, dicke, fleischähnliche Produkte zu erzeugen. Darüber hinaus ermöglicht diese innovative Methode flexibles Bioprinting, wie z.B. erhöhte Druckgeschwindigkeiten und die Fähigkeit, verschiedene “Tinten” mit höherer Viskosität zu verwenden, die traditionell schwierig beim Bioprinting anzuwenden sind.

    Die Einreichung dieser vorläufigen Patentanmeldung steht in direktem Zusammenhang mit MeaTechs 3D-Bioprinting-Zielen im Bereich der zellulären Landwirtschaft zur Herstellung von Premium-Fleischstücken auf (tierischer) Zellbasis. Falls der Antrag genehmigt wird, ist MeaTech der Ansicht, dass dieses Patent die Herstellungsprozesse für kultiviertes Fleisch erheblich verbessern könnte.

  • Anzeige
  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address