Prefera Foods bringt mit Unfished® neue pflanzliche Fischalternativen auf den Markt



© Prefera Foods

Das rumänische Unternehmen Prefera Foods bringt mit der Marke Unfished® eine Reihe innovativer pflanzlicher Alternativen zu Fisch auf den Markt. Unter dem Motto “Fisch im Wasser, Pflanze auf dem Teller” zählt das Unternehmen damit zu den ersten Herstellern in Europa, die diese pflanzliche Kategorie bedienen und damit auf die sich änderenden Ernährungsbedürfnisse vieler Verbraucher reagieren.

“Wir haben uns entschieden, das Portfolio des Unternehmens in der Kategorie der pflanzlichen Produktalternativen zu entwickeln. Wir haben dabei auf das langfristige Potenzial der Kategorie Fisch auf pflanzlicher Basis gesetzt, die jetzt in den Kinderschuhen steckt, vergleichbar mit Fleisch auf pflanzlicher Basis vor einiger Zeit. Es ist eine klare Tatsache geworden, dass unsere Meere aufgrund von Überfischung eine abnehmende Fischpopulation aufweisen, mehrere Fischarten in den Ozeanen sind bereits verschwunden. Dennoch glauben wir fest daran, dass das, was wir jetzt tun, einen wichtigen positiven Einfluss auf unser Leben und unsere Ozeane in der Zukunft haben wird”, sagt Raul Ciurtin, CEO von Prefera Foods und Gründer von Verdino Green Foods.

Das neue Unfished®-Portfolio ist breit gefächert und umfasst 11 SKUs – pflanzenbasierte Alternativen zu Thunfisch und Lachs. Unfished® PlanTuna® liefert all die essentiellen Nährstoffe von echtem hochwertigem Fisch, wie z.B. einen hohen Anteil an Proteinen und Omega-3-Fettsäuren, ohne Schwermetalle wie Quecksilber, die natürlicherweise in im Meer gefangenem Thunfisch vorkommen.

“Unfished steht für mehr als ein pflanzliches, nährstoffreiches und proteinreiches Angebot. Es bedeutet weniger Überfischung, mehr Artenvielfalt, ein nachhaltigeres Lebensmittelsystem für zukünftige Generationen, für gesündere Ozeane und ihre wertvollen Ressourcen. Unfished ist eine innovative Marke, die von uns in Rumänien geschaffen wurde und in die wir in den letzten zwei Jahren viel in die Produktentwicklung investiert haben. Unser Hauptziel ist es, in ganz Europa, aber auch auf anderen Kontinenten, erhältlich zu sein. Weil wir davon überzeugt sind, dass diese Kategorie in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird, werden wir in den internationalen Vertrieb investieren und die Produktionskapazität für diese Art von Produkten erhöhen”, schließt Raul Ciurtin.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address