Trader Joe’s bringt Regenbogen-Wrap heraus

Vegan tortilla wrap, roll with grilled vegetabes, lentil, corn cob.
©annapustynnikova - stock.adobe.com

In den letzten Monaten hat die Amerikanische Lebensmitteleinzelhandelskette “Trader Joe’s” viele neue vegane Artikel in sein Sortiment aufgenommen. Zum Beispiel präsentierte sie vegane Mandelmilch in zwei verschiedenen Varianten und zusammen mit Miyoko’s Kitchen” brachten sie veganen Käse heraus. Das neuste Produkt ist jetzt ein “bunter” Wrap.

Der in den 1950er Jahren gegründete Supermarkt Trader Joe’s, hat viele vegane Angebote für seine Kunden, von Tiefkühlgerichten bis hin zu Snacks, Cerealien und Süßigkeiten. Der neue Regenbogen-Wrap besteht aus gerösteten Süßkartoffeln, Karottenhummus, Rüben und Spinat. Durch diese Komposition aus verschiedenen Farben wird der Wrap optisch zu einem Regenbogen. Das neue Gericht wird in Amerika für $4,49 angeboten.

Die Anzahl der Veganer in den Vereinigten Staaten hat sich innerhalb der letzten zwei Jahre um 600 % erhöht. Letztes Jahr bezeichneten sich sechs Prozent der Amerikaner als vegan. Doch kommt die Nachfrage nach pflanzlicher Nahrung von weitaus mehr Konsumenten. So wählen 52 % der Amerikaner veganes Protein gegenüber tierischem Protein aus, nicht nur aus Gründen des Wohlbefindens, sondern auch, weil ihnen das Aussehen der Produkte gefällt. Eine Analyse von dem Marktforschungsinstitut “Mintel” hat sich diesem Thema gewidmet. In der Analyse stellten sie heraus, wie wichtig der Style des Produktes ist.

“Trotz der Wahrheit, dass das Wohlbefinden, vor allem bei der Auswahl der Käufer beim Kauf von pflanzlichen Proteinen, am Ende des Tages eine große Rolle spielt, ist der Style die treibende Kraft hinter den Kauf- und Konsumentscheidungen”, sagte der Senior-Menü- und Getränkeanalyst Billy Roberts bei Mintel, der die Analyse durchführte.

Sollte die Analyse stimmen, haben Trader Joe´s mit ihren veganen Regenbogen-Wraps alles richtig gemacht.