Food & Beverage

Garden Gourmet “vEGGie”: Ei aus fünf veganen Zutaten

garden gourmet veggie
© Nestlé Deutschland AG

Garden Gourmet “vEGGie” basiert auf Sojaprotein und punktet mit Rezeptur aus fünf Zutaten natürlichen Ursprungs, Omega-3-Fettsäuren und einem Nutri-Score von A.

Die Nestlé-Marke Garden Gourmet expandiert auf dem Veggie-Markt und erschließt erneut ein neues Segment. Ab sofort gibt es die flüssige, vegane Ei-Alternative „Garden Gourmet vEGGie” im deutschen Handel. Vorerst steht der pflanzliche Ei-Ersatz exklusiv in ausgewählten Supermärkten im Regal. Ab August wird er bundesweit im Handel verfügbar sein. Die Produkteinführung folgt auf einen Ende 2021 erfolgreich durchgeführten Markttest.

„Als Nummer-Zwei-Marke auf dem deutschen Veggie-Markt ist es unser Ansporn, weiter zu wachsen und Fans von pflanzlichen Produkten ein vielfältiges Sortiment anzubieten. Nach dem veganen Fleisch- und   Fischsegment starten wir in der pflanzlichen Ei-Kategorie durch. Mit unserer Marke möchten wir Menschen für die pflanzliche Ernährung begeistern und dafür Produkte mit sehr guten Nährwerten und tollem Geschmack anbieten. Und wir arbeiten an weiteren, spannenden Innovationen”, sagt Heike Miéville-Müller, Business Unit Managerin bei Garden Gourmet.

Ei ohne Huhn für Kochen und Backen

garden gourmet veggie
© Nestlé

Das „Gourmet Garden vEGGie” besteht aus nur fünf Zutaten natürlichen Ursprungs und basiert auf Sojaprotein. In Sachen Optik und Geschmack kommt es seinem tierischen Vorbild verblüffend nah. Der pflanzliche Ei-Ersatz punktet darüber hinaus mit Proteinen, Omega-3-Fettsäuren und einem Nutri-Score von A. 

Eine Packung enthält 300 ml dickflüssiges pflanzliches Ei. Für zwei Portionen veganes Rührei einfach eine Packung ungewürztes vEGGie unter Rühren in der Pfanne erhitzen und dann nach Geschmack verfeinern. Frittata, Omelett oder paniertes Gemüse lassen sich damit genauso einfach zubereiten. Die pflanzliche Ei-Alternative passt auch gut zum Backen. Bei Backrezepten können die Eier 1:1 durch das vEGGie ersetzt werden: 50 ml entsprechen einem Ei. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 3,79 Euro.

Veggie-Fans greifen vor allem dem Tierwohl zuliebe zu veganen Ei-Alternativen

Der Markttest hat gezeigt: Zum veganen Ei-Ersatz greifen vor allem Menschen, die bereits weniger tierische Produkte essen oder ihre Ernährung auf weniger Fleisch & Co. umstellen wollen. Ob Veganer, Vegetarier oder Flexitarier, in einem sind sie vereint. Alle sagen Ja zum Tierwohl und kaufen vor allem aus diesem Grund eine pflanzliche Ei-Alternative. Besonders für Veganer ist die Anwendung ein weiteres wichtiges Kriterium: endlich landen wieder Eierspeisen auf dem Teller.

Veganes Ei aus Nestlés Forschungszentrum

Mit weltweit mehr als 23 Standorten und 4.000 Mitarbeitern, betreibt Nestlé das größte Forschungsnetzwerk im Bereich Lebensmittel und Getränke. Der Lebensmittelhersteller investiert jährlich global 1,7 Milliarden Schweizer Franken in Forschung und Entwicklung. 

„Garden Gourmet vEGGie” ist das Ergebnis von Nestlés Forschungs- und Entwicklungsexpertise. Das Team aus Lebensmittelexperten und Köchen hat im Forschungszentrum in Singen am Bodensee die pflanzliche Ei-Alternative in weniger als einem Jahr entwickelt.

nestle logo
© Nestlé

Pflanzliche Ersatzprodukte sind weiterhin gefragt

Vegane Ersatzprodukte profitieren weiterhin von der großen Nachfrage seitens der Verbraucher. Denn heute ernährt sich mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland flexitarisch. So hält die positive Entwicklung der pflanzlichen Produktkategorie im deutschen Handel an. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum betrug das Marktwachstum per Ende April 25,1%.

Weitere Informationen unter www.nestle.de und www.gardengourmet.de.

 

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!