Meadow Foods plant die Eröffnung einer neuen Fabrik für pflanzliche Milchprodukte

Meadow foods
© Meadow Foods

Meadow Foods plant laut eigenen Angaben derzeit die Eröffnung einer neuen Produktionanlage im Wert von 4 Millionen Pfund, um der wachsenden Marktnachfrage nach pflanzlichen Milchalternativen gerecht zu werden. Die neue Anlage am Standort Chester in Großbritannien, die getrennt von den anderen Anlagen des Molkereiunternehmens produzieren wird, soll zukünftig eine Reihe pflanzlicher Alternativen herstellen.

Laut CEO Mark Chantler sollen konventionelle Molkereiprodukte der Kern des Geschäfts von Meadow Foods bleiben, allerdings wird das Unternehmen zukünftig verstärkt in pflanzliche Alternativen investieren, um der sich verändernden Nachfrage seiner Kunden anzupassen.

Chantler sagte im Rahmen der Ankündigung zur Fabrikeröffnung: „Wir freuen uns, unsere Fähigkeiten im Bereich Entwicklung und Herstellung von Produkten auf pflanzlicher Basis auszubauen und unser bestehenden Produktportfolios weiter zu stärken. Die neue Fabrik ist eine Antwort auf die zunehmende Anzahl von Verbrauchern, die ihren Lebens- und Ernährungsstil ändern und neue alternative Produkte ausprobieren. Außerdem ist es die Antwort auf die Nachfrage unserer Stammkunden nach qualitativ hochwertigen pflanzlichen Produkten.“