Nutratein von Burcon: Hochwertige Mischungen aus Erbsen- und Rapsprotein

Burcon logo
© Burcon NutraScience Corporation

Die Proteinqualität der zwei neuen veganen Produkte des kanadischen Lebensmitteltechnik-Unternehmens Burcon soll der von Milch und Fleisch gleichwertig und sogar überlegen sein.

Neuartige Kombination aus Erbse und Raps bringt Nährstoffvorteile

Die beiden Mischungen Nutratein-PS(TM) und Nutratein-TZ(TM) kombinieren Raps- und Erbsenproteine zu neuartigen Pflanzenproteinmischungen, die allergenarm sind und eine Reihe funktioneller Eigenschaften besitzen. Ihr Nährwert ist dem heute auf dem Markt befindlicher Standard-Erbsenproteine überlegen.

“Mit der Fähigkeit, Mischungen aus unseren einzigartigen Erbsen- und Rapsproteinen herzustellen, erschafft Burcon in unserer Nutratein-Produktfamilie eine unvergleichliche Zusammensetzung von Pflanzenproteinen mit ihren Nährstoffen”, berichtet Johann F. Tergesen, Burcons Präsident und Chief Executive Officer.

“Die äußerst erwünschten funktionellen Eigenschaften, welche die Proteine von Natur aus besitzen, bleiben dabei erhalten, sodass uns dies einen wirklichen Wettbewerbsvorteil verschafft. In unserer Strategie zur Marktführerschaft im rasch wachsenden globalen Markt der pflanzlichen Proteine haben wir einen wesentlichen Meilenstein erreicht”, sagt er weiter.

Mischungen aus der Nutratein Produktfamilie für Getränke und als Grundlage für Fleischersatz

Burcons Produktmischung mit den urheberrechtlich geschützten Proteinen “Peazazz” Erbsenprotein und “Supertein” Rapsprotein, als Mischung mit dem Markennamen Nutratein-PS angeboten, ist mit ihrem neutralen Geschmack und ihrer hohen Löslichkeit gut für die Anreicherung milchfreier Getränke wie z.B. Mandelmilch geeignet oder kann auch pur mit Wasser angerührt werden.

Burcons Mischung aus dem Erbsenprotein “Peazac” und dem Rapsprotein “Puratein”, als Mischung unter dem Markennamen Nutratein-TZ angeboten, lässt sich aufgrund seiner Eigenschaften gut als Basis für die Herstellung pflanzlicher Fleischersatzprodukte wie Veggie-Burger oder Veggie-Würstchen verwenden. Beide Nutratein-Proteine setzen sich aus über 90 % reinem Protein zusammen.

Zusatz von Rapsprotein gleicht Schwächen reinen Erbsenproteins aus

Erbsen bieten sowohl Verbrauchern als auch Landwirten wichtige Vorteile, da ihre Produktion umweltfreundlich ist und sie zugleich eine wichtige Eiweißquelle darstellen. Sie finden zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten in milchfreien und pflanzenbasierten Lebensmitteln, in Sport- und Diätprodukten sowie bei der Verpflegung von Senioren und in Kliniken.

Burcons Erbsenprotein Peazazz hat neutrale Geschmackseigenschaften und ist unter Anderem geeignet für Getränke, milchfreie Produkte, Mahlzeiten- und Fleischersatz geeignet.

Erbsen sind eine gute Eiweißquelle, ihr Nährwert ist jedoch dem tierischen Eiweiß wie Milch- oder Ei-Protein unterlegen. Dies lässt sich auf den niedrigen Gehalt der Aminosäuren Methionin und Cystein in Erbsenprotein zurückführen.

Allerdings sind diese beiden Aminosäuren in dem aufbereiteten Rapsprotein des Unternehmens reich vorhanden. Indem Burcon die Proteine aus Erbse und Raps kombiniert, entsprechen die Nährwerte ihrer Produkte denen tierischer Proteine, wie sie in Milch oder Eiern vorhanden sind, oder übertreffen diese sogar.

Raps ist eine der weltweit wichtigsten Ölsaaten, welche zur Gewinnung eines hochwertigen Öls angebaut wird. Bislang wurde der sogenannte Trester, der nach der Ölpressung übrigbleibt, vor allem für die Viehfütterung verwendet. Burcons innovative Technologie schließt das Protein aus dem Trester für die menschliche Ernährung in Form von hochreinem Protein mit außergewöhnlichen funktionellen Eigenschaften und einzigartigem Nährstoffgehalt ein.

Über Burcon NutraScience Corporation
Burcon ist führend in der Entwicklung funktioneller und ernährungsphysiologisch wertvoller pflanzlicher Proteine. Das Unternehmen hat ausgehend von seiner Schlüsseltechnologie zur Extraktion und Aufbereitung von Proteinen ein Portfolio von Patenten zur Zusammensetzung, Anwendung und Verarbeitung von Pflanzenproteinen entwickelt.

 

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)