Food & Beverage

Rohstoffmangel könnte Veggie-Boom bremsen

© luigi giordano – stock.adobe.com

Wegen fehlender Rohstoffe könnten Veggie-Burger, -Schnitzel und andere pflanzliche Fleischalternativen knapp werden. “In den nächsten zwei, drei Jahren könnten alle Hersteller Lieferprobleme bekommen”, sagte Michael Hähnel, Chef der Rügenwalder Mühle, dem Tagesspiegel (Montagausgabe).

Alternative Proteine und pflanzliche Rohstoffe würden knapp, warnte Hähnel. “Die Märkte legen um 50 bis 70 Prozent zu, viele internationale Firmen bauen derzeit neue Fabriken und brauchen Material”, gibt der Vorsitzende der Geschäftsleitung, zu bedenken. In Deutschland ist die Rügenwalder Mühle mit einem Marktanteil von 40 Prozent Marktführer und geht davon aus, auch in diesem Jahr – trotz Corona – zweistellig zu wachsen.

Das Geschäft mit pflanzlichen Alternativen zu konventionellem Fleisch boomt. “Das, was gerade passiert, ist der Wahnsinn”, sagte Hähnel. Große internationale Lebensmittelkonzerne wie Nestlé und Unilever mischen mit, hinzu kommen viele Start-ups und Mittelständler. Der wachsende Wettbewerb verschärft den Kampf um die Rohstoffe. “Wir greifen alle auf dieselben Märkte zu”, warnt Hähnel.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!