• Wicked Kitchen führt seine pflanzlichen Produkte in den USA ein



    © Wicked Healthy

    Wicked Kitchen hat sich vor kurzem in einer Serie-A-Finanzierungsrunde 14 Millionen US-Dollar gesichert und bringt nun 25 seiner innovativen pflanzlichen Produktalternativen in circa 2.200 Filialen auf den US-Markt, darunter auch in die US-Supermarktkette Sprouts.

    Wicked Kitchen wurde von den Chefkoch-Brüdern Derek und Chad Sarno gegründet, die ebenfalls hinter dem Food-Tech-Unternehmen Gathered Foods stehen, das pflanzliche Meeresfrüchte unter der Marke Good Catch auf den Markt gebracht hat. Im Jahr 2018 brachte Wicked Kitchen seine Produkte in der größten britischen Lebensmittelkette Tesco auf den Markt.

    Wicked Kitchen Tesco
    © Tesco

    Für einen Großteil seiner Fleischalternativen verwendet Wicked Kitchen Pilze, mit dem Ziel, das Mundgefühl und die Textur von traditionellem Fleisch perfekt zu replizieren. Die Marke bietet ein breites Sortiment, das unter anderem Fertiggerichte wie lila Reis und Süßkartoffel-Bohnen-Chili-Mac, gekühlte und frische Gerichte wie Enchiladas, Lasagne, Pizza und Cupcakes, gefrorene Eiscremes und Kochzutaten, die zu verschiedenen Arten von Gerichten hinzugefügt werden können, umfasst.

    Um den veganen US-Markt zu erschließen und den Tesco-Erfolg in den USA zu wiederholen, hat Wicked Kitchen in seiner jüngsten Finanzierungsrunde 14 Millionen US-Dollar aufgebracht. Sie wurde von Unovis Asset Management angeführt, dem Unternehmen, das auch hinter dem indonesischen Pflanzenfleisch-Startup Green Rebel steht.

  • Top Themen





    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address