Finnische Armeekantinen führen vegetarische Mahlzeiten ein

Finnland Flagge
© Rawf8 - stock.adobe.com
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Der Trend zu mehr pflanzlichen Speiseangeboten ist nun auch in den Garnisonskantinen der finnischen Armee angekommen. Hier arbeitete man schon in der Vergangenheit daran, vermehrt Gemüse in die Ernährung der Soldaten zu integrieren. In Zukunft soll nun jeweils an zwei Tagen pro Woche eine Mahlzeit komplett vegetarisch serviert werden. Die Gründe dafür sind nicht die Kosten, sondern vielmehr die Umwelt und das Klima, sowie das zunehmende Gesundheitsbewusstsein in Sachen Ernährung.

Die vegetarischen Tage starten diesen Herbst in den finnischen Kantinen. Als Alternative zu Fisch und Fleisch soll es Gerichte mit Kartoffeln und Pasta mit Soja und Quorn geben. Laut dem Entwicklungsleiter Peter Hoffren, vom zuständigen Speiseservice Leijona Catering, hat man sich vor allem wegen gesundheitlichen Bedenken und den Auswirkungen der Fleischproduktion auf den Klimawandel für die vegetarischen Mahlzeiten entschieden.

Auch Unternehmen wie der Coworkingspace-Anbieter „WeWork“ hat fleischfreie Kantinenmahlzeiten eingeführt.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)