COP 24: ProVeg wird mit UN-Preis für Engagement gegen den Klimawandel ausgezeichnet

Logo Proveg
© Proveg International
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

ProVeg ist nicht nur Teilnehmer auf der diesjährigen UN-Klimakonferenz, sondern auch Preisträger: Die Auszeichnung der Vereinten Nationen würdigt Projekte der Organisation als innovative Lösung für die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Probleme des Klimawandels.

Im September 2018 wurden die Gewinner verkündet, nun durfte ProVeg-Geschäftsführer Sebastian Joy den „Momentum for Change”-Award auf der Weltklimakonferenz in Polen persönlich entgegennehmen. „Wir sind überwältigt von der Auszeichnung. Sie bestätigt die Ansätze von ProVeg und zeigt, wie eng unsere täglichen Ernährungsgewohnheiten mit dem Klimaschutz verbunden sind”, sagt Joy. ProVeg erhält die Anerkennung in der Kategorie „Planetary Health” für die Initiative „Aktion Pflanzen-Power”, das Mitwirken am Verbundprojekt KEEKS und für die damit verbundenen Aktivitäten von ProVeg Food Services.

Gemeinsam mit der BKK ProVita sorgt ProVeg durch die „Aktion Pflanzen-Power” seit 2016 für gesundes, klimafreundliches Essen an Schulen und Kitas. In Vorträgen und interaktiven Koch-Workshops lernen Kinder die Vielfalt der pflanzlichen Küche kennen und setzen sich mit der Bedeutung ihres Ernährungsverhaltens auseinander. Das Verbundprojekt KEEKS wurde vom Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) initiiert und von ProVeg sowie vier weiteren Projektpartnern unterstützt. Ziel des Projekts ist es, Schulküchen klimafreundlicher zu gestalten, indem es Treibhausgas- und Energiesparpotenziale analysiert und in Schulungen konkrete Handlungsanweisungen vermittelt. Das Angebot von ProVeg Food Services ergänzt die Schulprojekte mit Beratungskonzepten und Trainings für Cateringunternehmen.

Leckeres Essen für alle
Nachhaltiges Verhalten lernt sich am besten in jungen Jahren. Kinder und Jugendliche sollen frühzeitig Wissen und Fertigkeiten für die Zubereitung gesunder Speisen an die Hand bekommen. Daher hat ProVeg das Programm „Leckeres Essen für alle” gestartet. Mit der damit verbundenen Spendenaktion sollen Trainings für Küchenpersonal in der Schulverpflegung ermöglicht werden. „Unser Ziel ist es, ein gesundes und klimafreundliches pflanzliches Angebot in der Gemeinschaftsverpflegung für alle zu gewährleisten. Gleichzeitig möchten wir Kinder auf die Zusammenhänge zwischen ihrer Ernährung, ihrer Gesundheit und dem Einfluss auf die Umwelt aufmerksam machen”, erklärt Katleen Haefele, Leitung ProVeg Food Services.

Außerdem wird sich ProVeg in weiteren Ländern intensiv der Schulverpflegung widmen. ProVeg UK erreicht mit seiner „School Plates”-Kampagne bereits großes mediales Interesse und motiviert Entscheidungsträgerinnen und -träger in der Gemeinschaftsverpflegung zur Umsetzung schrittweiser Veränderungen. In den ProVeg-Standorten Niederlande und Polen sind die Planungen ähnlicher Schulprojekte in vollem Gange.

ProVeg Food Services
ProVeg Food Services ist ein Beratungsangebot für die Individual-, Gemeinschafts- und Systemgastronomie. ProVeg Food Services versteht sich als Ideengeber, Netzwerker und Wegbereiter für nachhaltige Food-Konzepte. ProVeg Food Services unterstützt dabei, gesunde, pflanzliche und saisonale Speisen auf den Speiseplan zu bringen. Das Leistungsangebot reicht von praktischen Rezeptüberprüfungen und In-House-Kochschulungen in der vegetarisch-veganen Küche über Nachhaltigkeitsberatung sowie die Unterstützung bei der erfolgreichen Gästekommunikation bis hin zur umfassenden Konzeption und Implementierung von Marketing- und Aktionsideen. Zu den Kunden und Partnern von ProVeg Food Services gehören sowohl internationale Catering-Unternehmen, Betriebsverpfleger und Studierendenwerke als auch systemgastronomische Betriebe.
www.proveg.com/de/foodservices

Aktion Pflanzen-Power
Ob in der Schulkantine, in der Krankenhausküche oder der Unimensa – die pflanzliche Küche bietet vielfältige Möglichkeiten für eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Die Aktion Pflanzen-Power ist eine Initiative von ProVeg (ehemals Vegetarierbund Deutschland) und der BKK ProVita mit dem Ziel, das vegan-vegetarische Angebot an öffentlichen Einrichtungen zu optimieren. Besonders an Schulen soll im Rahmen der Kampagne die Verfügbarkeit pflanzlicher Alternativen verbessert werden. Die praktische Umsetzung wird durch das Angebot von Infoveranstaltungen und Kochschulungen für Caterer sowie Aktionstagen an Schulen bundesweit ermöglicht.
www.aktion-pflanzenpower.de

KEEKS
Das Verbundprojekt KEEKS (Klima- und energieeffiziente Küche in Schulen) setzt sich für klimafreundliche Schulküchen ein und wird vom Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) geleitet. Neben dem IZT sind die Partner Faktor 10 – Institut für nachhaltiges Wirtschaften gGmbH (Friedberg), Institut für Energie- und Umweltforschung, (Heidelberg), Netzwerk e.V. – Soziale Dienste und Ökologische Bildung (Köln) und Wuppertal Institut für Klima, Energie, Umwelt (Wuppertal) und ProVeg Deutschland e.V. (Berlin) am Projekt beteiligt. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit stellt Fördermittel im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative zur Verfügung.
https://vebu.de/proveg/projekte/keeks-klima-und-energieeffiziente-kueche-in-schulen/

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)