Handel & E-Commerce

Vegane Produkte in der Bedientheke: Angebot bei REWE bereits auf 50 Märkte erweitert

REWE Bedientheke
© Mariella Vagabundo

Ab sofort gibt es in ausgewählten REWE Märkten vegane Produkte auch an den Bedientheken. Dadurch können sich Kunden rund um die Produkte beraten lassen und genau die Portionen kaufen, die sie auch benötigen. Erst kürzlich berichtete vegconomist über die erste 100% vegane Fleischtheke, die in diesem Monat von der Betreiberfamilie Röttcher am REWE-Standort Kaarst eröffnet wurde, nachdem der Umsatz des veganen Sortiments im Vergleich zum Vorjahr um 45% gestiegen ist.

Mit dem neuen Service untermauert REWE laut Presseinfo einmal mehr den strategischen Anspruch, vegane Ernährung konsequent zu begleiten und Verbrauchern entsprechende Sortimente zu bieten.

Die vegane Auswahl in den Bedientheken umfasst pflanzliche Alternativprodukte für Fleisch, Wurst, Käse und Fisch. Im Angebot sind zum Beispiel vegane Salami und vegane Leberwurst, vegane Grillspieße und veganes Steak, verschiedene gereifte Käsealternativen oder auch vegane Feinkostsalate. Die neuen Angebote befinden sich in den REWE Märkten in der Regel im Thekenbereich von Fleisch, Feinkost oder Käse. Die veganen Produkte sind am V-Label Vegan zu erkennen, das Transparenz und Klarheit auf den ersten Blick bietet.

REWE Bedientheke
© Mariella Vagabundo

“Die Förderung der veganen Ernährung ist für REWE ein wichtiger Bestandteil für den Tier-, Umwelt- und Klimaschutz. Daher freuen wir uns, mit den frischen, veganen Produkten in der Bedientheke unser ohnehin schon großes Angebot in dem Bereich zu komplettieren. REWE spielt damit eine wichtige Rolle, Verbrauchern eine pflanzliche Ernährung so einfach und abwechslungsreich wie möglich zu machen“, sagt Stefan Weiss, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb bei REWE.

Der vegane Bereich in den Bedienungstheken ist klar von den Waren mit tierischen Bestandteilen abgegrenzt: So sorgt eine Scheibe für eine saubere, hygienische Trennung der Präsentationsflächen und gewährleistet, dass dort, wo vegan draufsteht, auch wirklich nur vegan ausliegt. Darüber hinaus werden für die einzelnen Produkte gesondertes Geschirr und Besteck verwendet. Separate Lagerung und Trennscheiben in der Theke stellen sicher, dass keine Kontamination der veganen Waren mit tierischen Bestandteilen möglich wird. Der Start des neuen Serviceangebots ist bereits in REWE Märkten in Berlin, Dresden, Köln, Düsseldorf, Bonn, München, Hannover oder auch Hamburg erfolgt. Seit dem 19. September gibt es den Service testweise in über 50 Märkten in ganz Deutschland.

REWE bietet in den Vollsortimentsmärkten neben den Eigenmarken auch diverse Marken an, welche sich auf die vegane Ernährung spezialisiert haben. Je nach Marktgröße kann das Sortiment an veganen Alternativprodukten mehr als 1.000 Artikel umfassen. Da zudem das Bedürfnis der Kunden nach Nachhaltigkeit und veganen Lebensmitteln zunimmt, wird REWE dieses Sortiment kontinuierlich erweitern.

Mehr dazu auf www.rewe.de.

 

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.