Bühler und Givaudan errichten neues Innovationszentrum für pflanzliche Lebensmittel in Singapur

veganes protein pflanzliches eiweiß
© peangdao - stock.adobe.com

Die Schweizer Bühler Holding AG und Givaudan, ein weltweit führender Produzent von Aromen und Riechstoffen, gaben vor kurzem bekannt, gemeinsam ein neues Innovationszentrum für pflanzliche Lebensmittel in Singapur zu errichten, welches noch im Laufe diesen Jahres eröffnet werden soll.

“Die prognostizierte Bevölkerung von 10 Milliarden Menschen bis 2050 ist eine Herausforderung, die zu gross ist, um sie alleine zu lösen”, erklärt Ian Roberts, CTO von Bühler. “Immer mehr Unternehmen sind sich der zunehmend dringer werdenden Notwendigkeit der Zusammenarbeit bewusst, um einen Einfluss auf die Klima- und Ernährungsprobleme dieses Jahrhunderts nehmen zu können. Universitäten, Startups und Unternehmen müssen sich zusammenschliessen, um gemeinsam Innovationen zu entwickeln und nachhaltigere Wege zur Nahrungsmittelproduktion zu finden. Darum geht es in diesem Innovationszentrum und wir freuen uns, dass wir einen gleichgesinnten Partner gefunden haben, um diese Vision in Asien, der Heimat der Hälfte der Weltbevölkerung, mit Leben zu erfüllen”.

ian roberts bühler group
Ian Roberts, CTO von Bühler © Bühler AG

Fokussierung auf asiatische Märkte

Das Innovationszentrum befindet sich derzeit noch am Standort von Givaudan Woodlands in Singapur im Bau. Das Projekt wird später in diesem Jahr auf der Future Food Asia vom 2. bis 3. Juni 2020 in Singapur vorgestellt. Die Eröffnung der Anlage ist für das vierte Quartal 2020 geplant.

“Unsere kombinierte Expertise in der Entwicklung und Herstellung von pflanzlichen Lebensmitteln wird neue Innovationen ermöglichen, die den vielfältigen Bedürfnissen und Erwartungen der asiatischen Verbraucher gerecht werden”, sagt Fabio Campanile, Leiter der Abteilung Wissenschaft und Technologie bei Givaudan. “Der anfängliche Fokus auf extrudierte Produkte ist wichtig, da dies eine Schlüsseltechnologie für die Entwicklung authentischer Fleischalternativen ist. Dies ist auch eine grosse Stärke von Givaudan – wir haben die Aroma- und Geschmacksaspekte optimiert und sind in der Lage, diese extrudierten Produkte für den Verbraucher äusserst köstlich und nahrhaft zu gestalten.”

Weiter sagt er: “Wir sind sehr stolz auf dieses Projekt. Es ist ein Beweis dafür, dass führende Industrieunternehmen zum Nutzen des gesamten Ökosystems und im Bereich der Lebensmittelinnovation zusammenkommen können. Wir freuen uns besonders, dass dieses Projekt in Singapur stattfinden wird, einem vielfältigen Land im Herzen Südostasiens mit starken Ambitionen im Bereich der Lebensmittel. Wir sehen in den kommenden Jahren in Asien ein großes Marktpotential für pflanzliche Produkte, insbesondere im alternativen Fleischsektor.”