Danone-Tochter Silk nun mit neuer Joghurtalternative auf Haferbasis

© White Wave

“Eine weitere Joghurtalternative zu entwickeln war für uns ein logischer Schritt, nach der positiven Reaktion auf unseren Silk Oat Yeah Haferdrink Anfang des Jahres”, erklärt Joshua Cook, Silk Brand Manager für den Bereich pflanzenbasierte Joghurts. In der Sparte der pflanzenbasierten Joghurts war die Danone-Tochter bisher mit mandel- und sojabasierten Produkten aufgestellt.

Das übrige pflanzliche Portfolio des Unternehmens umfasst eine breite Auswahl an Milchalternativen auf Soja-, Mandel-, Cashew-, Kokos- und seit Beginn des Jahres auch auf Haferbasis. Darüber hinaus wurde im Oktober vergangenen Jahres eine erste Silk Kaffeesahne auf den Markt gebracht.

Allergenarme Alternative in vier Sorten

Für das neue Produkt werden glutenfreie Haferflocken und aktive Kulturen verwendet, um eine allergenarme Joghurtalternative anbieten zu können. Die neuen Oat Yeah-Produkte sind in den Sorten Vanilla, Mixed Berry, Strawberry und Mango erhältlich und enthalten weder Milchbestandteile noch Nüsse oder Soja. Sie sind glutenfrei zertifziert und darüber hinaus mit Labeln von Vegan Action und dem Non-GMO Project ausgezeichnet.

Haferbasierte Milchalternativen in den USA auf dem Vormarsch

Nachdem haferbasierte Produkte auf dem europäschen Markt bereits zum Standard geworden sind, ist derzeit auch ein starkes Wachstum auf dem US-Markt zu beobachten.

Neben der Einführung von Haferdrinks weiterer Unternehmen wie Califia Farms oder der umfangreichen Expansion des schwedischen Unternehmens Oatly auf dem US-Markt, hat Danone unter seiner Marke “So Delicious” zu Beginn diesen Jahres erstmals eine Produktlinie gefrorener Desserts auf Haferbasis präsentiert.

 

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)