Oatly AB eröffnet neue Haferaufbereitungsanlage in den USA

oatly ab produkt milch hafer
© OatlyAB
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Das schwedische Unternehmen Oatly ABdas vegane Milchprodukte auf pflanzlicher Basis herstellt und vertreibt, gab vor kurzem bekannt, mehrere Millionen Dollar in den Bau einer neuen Aufbereitungsanlage in Millville, USA, zu investieren. Der Grund für diese Expansion ist laut Unternehmen die wachsende amerikanischen Verbrauchernachfrage nach pflanzlichen Lebensmitteln.

Die neue Produktionsanlage befindet sich bereits im Bau und wird circa 19.000 Quadratmeter groß sein. Laut Unternehmensangaben wird das neue Werk die Produktionskapazität um etwa das Achtfache erhöhen. Die Anlage ist speziell auf die Verarbeitung von Hafer ausgelegt, aus dem ein breiartiges Grundmaterial hergestellt wird, welches schließlich an die verschiedene Produzenten ausgeliefert werden kann.

General Manager Mike Messersmith sagt dazu: “Wir hoffen, dass dies nur der Anfang ist. Wir wollen unser Geschäft weiter ausbauen.” Im Herbst 2016 trat Oatly zum ersten Mal in den amerikanischen Markt ein und beliefert seitdem Coffee-Shops mit Haferprodukten als Konkurrenz für die etablierten Mandelmilch- und Sojamilchprodukte. Mittlerweile zählen auch viele Lebensmittelgeschäfte zu Oatlys Kunden und laut Messersmith übertrifft die Nachfrage die derzeitigen Produktionskapazitäten bei weitem.

Zum ausführlichen vegconomist-Interview mit Oatly geht es hier.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)