• Dirty Clean Food unterzeichnet Vertriebsvereinbarung mit Woolworths



    Dirty Clean Food OATup
    © Dirty Clean Food

    Woolworths wird die Hafermilch von Dirty Clean Food in etwa der Hälfte seiner Geschäfte in Australien einführen

    Wide Open Agriculture Limited (WOA) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Vertriebsvereinbarung mit Woolworths über den Vertrieb der Hafermilch von Dirty Clean Food namens OatUP in ungefähr der Hälfte der Woolworths-Geschäfte in Australien unterzeichnet hat.

    “Wir freuen uns außerordentlich über die Vereinbarung mit Woolworths. Der Nachhaltigkeitsplan 2025 der Woolworths Group demonstriert die Verpflichtung der Gruppe auf die Förderung der regenerativen Landwirtschaft und die Senkung der CO2-Emissionen bis 2050. Wir waren sehr beeindruckt, dass Woolworths so gut über regenerative Landwirtschaft Bescheid weiß und unsere Initiative, CO₂-neutrale Hafermilch aus regenerativ angebautem Hafer aus Westaustralien zu produzieren, unterstützen will”, so Dr. Ben Cole, der Managing Director von WOA.

    Die Vereinbarung mit Woolworths ist die bisher größte Vertriebsvereinbarung für Dirty Clean Food. Die Vereinbarung hat eine anfängliche Laufzeit von einem Jahr und WOA geht davon aus, dass die Vereinbarung mit Woolworths Umsätze von mehr als 750.000 $ per annum generieren wird.

    Durch die Vereinbarung mit Woolworths wird Dirty Clean Food seine Hafermilch voraussichtlich in etwa der Hälfte der Woolworths-Geschäfte in Australien vertreiben können, beginnend mit dem erstklassigen Concept Store „The Kichen” in Double Bay (Sydney) im März 2022. Die Vereinbarung eröffnet Dirty Clean Food auch die Möglichkeit, den Woolworths-Kunden die Methoden der regenerativen Landwirtschaft näher zu bringen, die seine Haferlieferanten anwenden.

    © Daria Nipot – stock.adobe.com

    Starke Performance führt zur Ausweitung der Hafermilch-Produktlinie von Dirty Clean Food

    Dirty Clean Food hat bereits die Entwicklung einer erweiterten Hafermilch-Produktlinie mit 1 LIter Packungen, einschließlich Chocolate, Barista und Coffee, abgeschlossen. Die neuen Geschmacksrichtungen werden voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2022 erhältlich sein. Außerdem erhielt das Unternehmen ermutigendes Feedback zu den Prototypen einer proteinreichen Hafermilch auf der Basis seines eigentumsrechtlich geschützten Lupinenproteinkonzentrats. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass das Produkt auf dem Markt hochdifferenziert sein wird, da ein niedriger Proteingehalt im derzeitigen Hafermilch-Sortiment im Bereich der Nährwerte verglichen mit tierischer Milch den wichtigsten Nachteil darstellt.

    OatUP von Dirty Clean Food ist in mehr als 350 Geschäften in ganz Australien erhältlich und verzeichnet starke Nachfragezuwächse, auch durch die Unterstützung großer unabhängiger Lebensmittelgeschäfte in NSW, WA, SA und Victoria; dies umfasst unter anderem The Brindle Group, mehrere IGA-Supermärkte, Romeo’s und Harris Farms sowie eine wachsende Zahl von Cafés. Das Unternehmen erhält nach wie vor positives Feedback und Folgeaufträge von seinen erstklassigen unabhängigen Vertriebshändlern: European Foods (WA), Ultimate Fine Foods (SA) und The Market Grocer (NSW, VIC).

    „Wir sind mittlerweile auf Kurs für einen Vertrieb an über 1.000 Standorten bis zum Ende dieses Geschäftsjahrs und betrachten dies als unglaublich positive Resonanz auf ein neues Produkt, das vor nicht einmal zwölf Monaten eingeführt wurde. Wir freuen uns sehr über die Chance, unser wachsendes Vertriebsnetz für die expandierenden Produktlinien von Dirty Clean Food zu nutzen“, erklärte Jay Albany, der CEO von Dirty Clean Food. „Unsere Marke steht für guten Geschmack, Qualität und bisher unerreichte ökologische Verträglichkeit – Eigenschaften, die von Konsumenten weltweit geschätzt werden.“

    © Tatyana Sidyukova – stock.adobe.com

    Aktueller Stand der globalen Markteinführung

    Äußerst ermutigendes Feedback rund um den Geschmack, den Nährwert und die ökologische Verträglichkeit von OatUP von Dirty Clean Food haben das Unternehmen veranlasst, sich stärker auf eine weltweite Einführung des Produkts zu konzentrieren. Das Unternehmen freut sich zu melden, dass es mehrere Aufträge von seinem Vertriebspartner in Singapur, GrowHub, erhalten und ausgeliefert hat. Auf weiteren asiatischen Märkten werden nach wie vor Markttests und Verkostungen durchgeführt. Das Unternehmen wird weitere Nachrichten melden, sobald neue Informationen vorliegen.

    WOA ist davon überzeugt, dass OatUP von Dirty Clean Food perfekt aufgestellt ist, um auf dem Markt für Hafermilch mit einem Wert von derzeit USD 3,7 Milliarden von einer Reihe vorteilhafter Faktoren zu profitieren. Schätzungen zufolge wird der Sektor mit einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 9,8 % bis 2027 weiter zulegen. Auch beim Umsatz überholt OatUP etabliertere alternative Milcharten wie Mandel und Soja.

    OatUP von Dirty Clean Food wurde von Climate Active, der von der australischen Regierung unterstützten Initiative für Klimaschutz, als „CO2-neutral” zertifiziert. Nach Ansicht von WOA wird diese Leistung sicherstellen, dass sich OatUP von Dirty Clean Food an der Verkaufsstelle auszeichnet und von seinen Mitbewerbern abhebt. Die Verwendung von Hafer, der mit Methoden der regenerativen Landwirtschaft angebaut wird, verbessert seine Umweltfreundlichkeit noch mehr, unter anderem durch optimierte Bodengesundheit, Biodiversität und Wasser- und Nährstoffkreisläufe.

    •  
  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address