Niederlande: Neue Kooperation zwischen Zandbergen und Beyond Meat

beyond meat logo
©Beyond Meat
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Der in den Niederlanden ansässige internationale Fleischhändler ‘Zandbergen World’s Finest Meat‘ bestätigte vor kurzem die Kooperation mit dem bekannten amerikanischen Start-up ‘Beyond Meat®‘. Zandbergen wird in Zukunft exklusiv für den europäischen Markt den beliebten ‘Beyond Burger®’ und weitere Produkte der Marke vertreiben.

Als einer der größten europäischen Fleischimporteure und als Produzent von eigenen hochwertigen Fleischprodukten freut sich Zandbergen nun auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem in den USA äußerst erfolgreichen Newcomer der Branche. “Als Familienunternehmen denken wir immer über die langfristige Beziehung nach, die wir mit unseren Kunden aufbauen wollen. Wenn wir unsere führende Rolle in der Fleischindustrie behaupten wollen, müssen wir uns auf das veränderte Konsumverhalten der Verbraucher einstellen”, erklärte Joris Zandbergen. “Für die Zukunft sehen wir uns als Lieferant, der die unterschiedlichen Proteinbedürfnisse unserer Kunden erfüllt und nicht nur Fleischlieferant ist.”

Beyond Meat gilt weithin als Marktführer für pflanzenbasierte Fleischalternativprodukte und expandiert nach dem explosiven Wachstum auf dem US-Markt nun also auch verstärkt nach Europa. Beyond Meat CEO und Gründer Ethan Brown sagt dazu: „Der europäische Markt ist eine bedeutende Chance für Beyond Meat und wir freuen uns sehr, mit einem der führenden europäischen Fleischhändler zusammenzuarbeiten, um in den Markt einzusteigen.“ Beyond Meats Produktportfolio ist bereits in mehr als 27.000 Lebensmittelgeschäften und Restaurants in den USA sowie in Hongkong und Australien erhältlich.

Ab Juli wird Zandbergen den Beyond Burger für Foodservice-Kunden in ganz Europa mit Ausnahme von Deutschland und Großbritannien anbieten. In Deutschland arbeitet Beyond Meat bereits exklusiv mit der PHW-Gruppe zusammen, wie vegconomist bereits berichtete.

 

Anzeige
300 Seiten Öko-Investment-Möglichkeiten 2020 - Öko Invest