Scandinavian Airlines testet vegane Menüs bei 4.000 Flügen

Scandinavian Airlines SAS Fluggesellschaft Sknadinavien
© Scandinavian Airlines
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Vor kurzem hat die Fluggesellschaft Scandinavian Airlines (SAS) zu Testzwecken eine vegane Menüoption in das Speiseangebot bei 4000 Flügen eingeführt. Das neue Gericht basiert auf nordischen Zutaten und wird für zwei Wochen auf der Speisekarte der Fluggesellschaft stehen.

Das vegane Menü besteht aus regionalen Zutaten, wie z.B. Thymian und geröstete Bio-Pilze aus Hällestad, Schweden, oder auch Linsen, Rüben und Weizensalat mit schwarzen Bohnen aus Öland, Schweden. Das Gericht wird mit geschnittenen goldenen Rüben, Hummus aus gelben Erbsen und mit in Essig geröstetem Buchweizen serviert.

Sollte dieser erste Testlauf von SAS erfolgreich sein, werden vegane Speisen wohl dauerhaft im Flugverkehr angeboten. Auch andere Konkurrenten im Bereich Flugreisen haben ihre Bordmenüs angepasst und modernisiert, darunter auch Air New Zealand, die den berühmten Impossible Burger in das Angebot aufgenommen haben.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)