Vegan-Ranking deutscher und österreichischer Flughäfen

Flughafen Essen
© WaitforLight

Gerade auf Reisen ist es manchmal schwer, schnell vegane Produkte zu finden. Damit die Suche zumindest auf Flughäfen leichter fällt, bewertet die Tierschutzorganisation „PETA“ seit zwei Jahren Flughäfen in Deutschland und Österreich. Nach bestimmten Kriterien vergibt PETA Sterne von eins bis drei.

Für die Befragung wurden die Flughäfen aufgefordert Informationen über das bestehende vegane Angebot zu schicken. Außerdem sollten die Flughäfen aufzeigen, wie die weitere Planung von veganen Angeboten aussieht. Entscheidend bei Bewertung waren drei Kriterien: zum einen die Anzahl der veganen Gerichte gemessen an der jährlichen Passagierzahl, zum anderen die Vielfalt der Gerichte und zuletzt die Kreativität der Gerichte.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Alle teilnehmden Flughäfen erhielten drei Sterne. In Deutschland waren das Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München, Hannover und Stuttgart. In Österreich nahm der Wiener Flughafen teil.

Gerade an Orten, wo sich viele Menschen versammeln, wie Bahnhöfe und Flughäfen, haben Unternehmen eine gute Möglichkeit, ihre veganen Produkte zu vertreiben. Unternehmen wie „Vincent Vegan“ und „Pret A Manger“ versuchen gerade an Orten wie Flughäfen einen Standort zu eröffnen.