Supermarktkette Kroger führt Impossible Burger ein

impossible foods
© Impossible Foods Inc.

Zukünftig werden die pflanzlichen Burger von Impossible Foods in 1.700 Geschäften der Supermarktkette Kroger in den USA erhältlich sein. Damit reagiert Kroger auch die wachsende Nachfrage der US-Verbraucher nach veganen Alternativen.

Neben dem Verkauf im Einzelhandel werden die veganen Burger auch online für amerikanische Kunden erhältlich sein. Durch die neue Kooperation mit Kroger konnte Impossible Foods sein Einzelhandelsvolumen in diesem Jahr bereits um das Achtzehnfache steigern. Die Produkte werden derzeit an etwa 2.700 US-Verkaufsstandorten angeboten, darunter bei Albertsons, Safeway, Gelsons in Südkalifornien und Fairway Markets in New York. Das Unternehmen rechnet für das laufende Jahr mit einer Verfünfzigfachung des Volumens, da die Nachfrage nach pflanzlichen Fleischalternativen sowohl im Einzelhandel als auch in Restaurants unter gesundheits- und umweltbewussten Kunden steigt.

Dazu kommt, dass Rind- und Schweinefleischproduzenten, wie zum Beispiel Tyson Foods, mögliche Engpässe bei der US-Lebensmittelversorgung angekündigt haben. Sie sind gezwungen, viele Fleischbetriebe zu schließen, um die schnelle Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das bedeutet wiederum eine geringere Produktion und ein verknapptes Angebot an Fleischprodukten.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.