SuperMeat: “Unsere Hauptzielkonsumenten sind Fleischliebhaber.”

SuperMeat CEO Shir Friedman
SuperMeat CEO Shir Friedman © SuperMeat
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Während viele Hersteller von Fleischalternativen auf Soja, Erbsen und andere pflanzliche Materialien zurückgreifen, entwickelt sich ein weiterer Sektor in rasantem Tempo – Clean Meat. Eines der Unternehmen, das diese “saubere” Fleischalternative erforscht und produziert, ist “SuperMeat” aus Israel. Das Unternehmen möchte Clean Meat ohne den Einsatz von tierischen Zutaten oder Serum herstellen. Wir interviewten Co-Gründerin Shir Friedman über die Idee und die Expansionsstrategie.

Wie laufen die Geschäfte im Moment?
Wir sind dabei, unsere sauberen Fleischprodukte für den kommerziellen Bereich zu optimieren.

Ihre Mission ist es, Fleisch ohne die Verwendung von tierische Zutaten oder Serum zu produzieren, wie ist so etwas möglich?
Es gibt pflanzliche Alternativen und serumfreie Medien, die zur Versorgung der Zellen verwendet werden. Serumfreie Zellkultur ist kein neuartiges Konzept und wird in verschiedenen Industrien angewandt, die auf der Massenproduktion von Zellen basieren, wie zum Beispiel der Impfstoffindustrie.

Fleisch ohne Tiere auszubeuten: Wie reagieren vegetarische / vegane Konsumenten auf dieses saubere, aber dennoch “echte” Fleisch?
Verbraucher aller Art akzeptieren und unterstützen dieses neue Produkt generell sehr. Ob sie sich dafür entscheiden, es zu konsumieren oder nicht, wird ihre persönliche Entscheidung sein, abhängig von ihren Gründen überhaupt auf Fleisch zu verzichten.

Auf welche Verbrauchergruppe zielen Sie mit Ihren Produkten ab?
Während jeder Einzelne willkommen ist, Clean Meat zu probieren und zu genießen, sind unsere Hauptzielkonsumenten Fleischliebhaber.

In Deutschland gibt es viele verschiedene Diskussionen darüber, warum ein Start-up wie Ihres – als Produzent von Clean Meat – mit Fleischproduzenten wie z.B. der PHW-Gruppe und nicht mit rein pflanzlich-orientierten Investoren zusammenarbeitet?

SuperMeat wird von einer Vielzahl von Investoren aus beiden Welten, also pflanzlichem und konventionellem Fleisch, unterstützt.

Die Produkte von SuperMeat sind tierbasiertes Fleisch und kein pflanzlicher Ersatzstoff, daher ist es nur natürlich, mit einem Unternehmen wie PHW zusammenzuarbeiten, das über umfangreiche Fachkenntnisse und viel Erfahrung im Fleischbereich verfügt und der führende Geflügelproduzent in Europa ist. Die Clean Meat-Entwicklung von SuperMeat wird dem Markt eine Technologie bringen, die eine nachhaltige, umweltfreundliche und tierfreundliche Fleischproduktion ermöglicht und ein neues Zeitalter für sauberes und nachhaltiges Protein einläutet.

Wie wird Ihrer Meinung nach Clean Meat das Verbraucherverhalten und die Märkte in den nächsten 5 Jahren verändern?
Clean Meat wird allmählich auf den Markt dringen, zuerst als Nischenprodukt in Restaurants und schließlich in Supermärkten.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)