• Danone investiert 12 Millionen Euro in den Ausbau seiner pflanzlichen Produktionskapazitäten in Spanien



    Danone hat vor kurzem angekündigt, 12 Millionen Euro in  den Ausbau seiner Produktionskapazitäten für pflanzliche Produkte in eine Fabrik in Parets del Vallès, in der Nähe von Barcelona, zu investiern. Zukünftig sollen in dieser ersten Hybridfabrik von Danone, die sowohl Milchjoghurts als auch pflanzliche Alternativen herstellt, Produkte auf Kokosnuss- und Haferbasis produziert werden.

    Die Investition ist Teil des Engagements von Danone, sein Geschäft mit pflanzlichen Produkten weiter auszubauen, um mehr und bessere Alternativen anbieten zu können. Erst Anfang letzten Monats stimmte das Unternehmen der Übernahme von Earth Island zu, dem Hersteller der Alternativmarke Follow Your Heart. Die erweiterten Produktionskapazitäten wird Danone ausschließlich für die Herstellung von Produkten auf Kokos- und Haferbasis für seine Marken Alpro, Activia und Oikos für den lokalen und internationalen Markt nutzen.

    “Unser Engagement besteht darin, so vielen Menschen wie möglich Gesundheit durch Ernährung zu bieten. Und das tun wir, indem wir die Lebensmittelrevolution vorantreiben, mit Innovation als Hauptantriebskraft der Transformation, sowohl bei unseren Produkten als auch in unserem Betrieb”, sagte Paolo Tafuri, CEO von Danone Spanien.

    Laut Danone wird die neue Investition 12 neue Arbeitsplätze schaffen, die zu den derzeitigen 181 Mitarbeitern in der 52.000 Quadratmeter großen Anlage hinzukommen. Das Unternehmen betreibt mittlerweile bereits vier Produktionsstandorte in Spanien.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address