Fermentation

Singapur: 70/30 Food Tech eröffnet Myzelium-Forschungslabor und schließt Seed-Extension-Runde ab

70/30 Food Tech, eine in Singapur ansässige Holdinggesellschaft mit Niederlassungen in China und anderen Teilen Asiens, entwickelt aktiv kostengünstige Proteinlösungen auf der Basis von Myzelium.

Die Produkte des Unternehmens sind als erschwingliche und qualitativ hochwertige Alternativen zu herkömmlichen Proteinen auf tierischer Basis positioniert und auf den asiatischen Markt zugeschnitten.

Das Unternehmen führte Proteinprodukte auf Pilz-Soja-Basis für B2B-Kunden (Business-to-Business) ein, die sich insbesondere an chinesische Kunden richten. Guaka, eine chinesische Restaurantkette, die sich auf leichte und gesunde Kost spezialisiert hat, mit schätzungsweise 1 Million Endverbrauchern an all ihren Standorten, ist einer der Käufer der B2B-Lösungen.

„Trotz der Herausforderungen im Jahr 2023 im Zusammenhang mit der Pandemie und den wirtschaftlichen Bedingungen sehen wir das Wachstumspotenzial des pflanzlichen Sektors in Asien weiterhin positiv – vor allem, wenn wir erschwingliche und gesündere Alternativen zu tierischem Eiweiß anbieten können. Dies können wir mit der Fermentierung von Pilzbiomasse erreichen“, sagt CEO und Gründerin Eve Samyuktha.

Aufbau des Myzelium-Forschungslabors zur Steigerung der Kosteneffizienz

Als jüngsten finanziellen Meilenstein schloss 70/30 Food Tech seine Seed-Extension-Finanzierungsrunde für einen ungenannten Betrag erfolgreich ab. Die Runde erhielt umfangreiche Unterstützung von Investoren, darunter Better Bite Ventures und Folgeinvestitionen von den Seed-Investoren. Die Mittel werden in erster Linie für den Aufbau des „70/30 Mycelium Research Lab“ zur Entwicklung von Biomasse-Inhaltsstoffen auf Pilzbasis verwendet.

„Wir glauben, dass nachhaltige Proteinprodukte auf Myzelium-Basis ein Tor zu einer breiteren Akzeptanz bei den Verbrauchern in Asien sein können, insbesondere angesichts der Bekanntheit und positiven Wahrnehmung von Pilzen in der Region. Die Produktpipeline und die einzigartige Markteinführungsstrategie von 70/30 Food Tech haben uns überzeugt“, sagt Michal Klar, Gründungspartner von Better Bite Ventures.

Das Unternehmen begann 2021 an der Shanghaier Akademie für Agrarwissenschaften mit ersten Experimenten im Pilotmaßstab zu Biomasse-Fermentierungstechnologien, in erster Linie um kostengünstige alternative Proteine zu entwickeln.

zerkleinertes Hühnchen auf Pilzbasis
© 70/30 Food Tech

Nach einer Befragung mehrerer B2B-Kunden stellt das Unternehmen fest, dass der finanzielle Aspekt eine zentrale Rolle im Entscheidungsprozess von Lebensmitteldienstleistern spielt, wenn sie einen Wechsel von tierischen zu pflanzlichen Lieferanten in Betracht ziehen.

„Kosteneffizienz ist von entscheidender Bedeutung und Lebensmittelunternehmen in China und anderen Teilen Asiens werden wahrscheinlich an Produkten interessiert sein, die im Vergleich zu tierischen Produkten wettbewerbsfähige Preise bieten, was wiederum einen größeren Marktanteil anziehen und die Akzeptanz fördern kann“, so Doris Lee, CEO von GFIC, dem Beratungsunternehmen, das sich auf die Beschleunigung der Entwicklung der alternativen Proteinindustrie in China konzentriert.

Durch die Fermentierung von Biomasse wird hochwertiges Eiweiß mit einem Aminosäureverhältnis gewonnen, das dem von tierischem Eiweiß entspricht oder besser ist. Das resultierende Produkt hat außerdem eine Textur, die der von tierischem Fleisch ähnelt, insbesondere von Geflügel und Meeresfrüchten. Außerdem entfällt der Extrusionsprozess, der bei der Herstellung von Sojaprotein üblich ist und durch den die sojabasierte Alternative als „verarbeitetes“ Lebensmittel gekennzeichnet wird.

Durch den Einsatz speziell mutierter Pilzstämme und Bioreaktor-Prozessdesigns verfolgt das Unternehmen nach eigenen Angaben einen marktnahen Vermarktungsansatz, der gleichzeitig Sicherheit und Qualität gewährleistet.

Das „70/30 Mycelium Research Lab“ ist strategisch günstig in einem renommierten Biotech-Gründerzentrum gelegen. Der Inkubator leistete auch finanzielle Unterstützung, da er 70/30 Food Tech als ein Projekt identifizierte, das an nachhaltigen Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels arbeitet.

Weitere Informationen: 7030foodtech.com

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.