Marktbericht: Deutliches Marktwachstum für vegane Schokolade bis 2027

marktentwicklung graph
© Sikov - stock.adobe.com
Obwohl der vegane Lebensmittelsektor weiterhin als Nischenmarkt bezeichnet wird, entwickelte sich dieser über die letzten Jahre deutlich rasanter als die Konventionellen. Dies spiegelt auch die wachsende Nachfrage nach pflanzenbasierter Schokolade wider, die laut Transparency Market Research den globalen Markt für diese Produkte in den kommenden Jahren deutlich vorantreiben wird.

Gesundheitstrend lässt Nachfrage steigen

Die positiven Prognosen der Marktstudie reichen bis zum Jahr 2027. Treibende Kraft hinter dieser Entwicklung sind die Konsumenten selbst, da sie vegane Lebensmittel als gesündere Alternative zu konventionellen Speisen sehen. Der wachsende Wellness- und Gesundheitstrend bei Konsumenten führt demnach auch zu der Annahme, dass rein pflanzliche Schokolade gesünder als klassische Varianten seien. Da vegane Schokolade keinerlei Milchbestandteile enthält und damit keine tierischen Zutaten enthält, hat sie herkömmlichen Sorten gegenüber den Vorteil, dass sie einen sehr geringen Cholesterin-Gehalt besitzt. Über den Wellness-Trend hinaus greifen auch viele laktoseintoleranten Konsumenten auf die pflanzliche Alternative zurück.

Tierwohl und Umweltbewusstsein als weitere Motivation

Ebenso trägt das wachsende Bewusstsein über Tierleid in der Lebensmittelproduktion und die ökologischen Auswirkungen der Lebensmittelindustrie zu einem veränderten Konsumverhalten bei: Viele Studien deuten darauf hin, dass Viehwirtschaft einer der Hauptverantwortlichen für die globale Treibhausgasemissionen darstellt.

Regionale Trends: Europa führt Schokoladenmarkt an 

Europa wird voraussichtlich für den betrachteten Zeitraum den veganen Schokoladenmarkt hinsichtlich seines Wertanteils dominieren und ist dabei dicht gefolgt von Nordamerika. Dies ist nicht nur auf das wachsende Bewusstsein um Tierwohl, Gesundheit und Nachhaltigkeit bei Konsumenten zurückzuführen, sondern lässt sich auch durch hohe Durchschnittseinkommen, fortschrittliche Technologien, vorhandene Zentren für Forschung und Entwicklung sowie Produktionsstätten erklären. Für den asiatisch-pazifischen Raum, Lateinamerika, den Nahen Osten sowie Afrika ist ein moderates Wachstum des Markts für vegane Schokolade zu erwarten.
Die kontinuierlich wachsende Bandbreite an Geschmacksrichtungen und die resultierende größere Auswahl für Konsumenten sorgt für eine größere Nachfrage. Als Hindernis für ein uneingeschränktes Wachstum des Markts für pflanzliche Schokolade gelten die höheren Preise im Vergleich zu herkömmlicher Schokolade.

Anzeige
Anuga Messe Köln