Markt & Trends

Marktbericht: Nachfrage für Joghurt auf Planzenbasis soll aufgrund von Gesundheitsvorteilen stark wachsen

Der globale Markt für milchfreie Joghurts wird für das Jahr 2022 auf 2,8 Mrd. USD geschätzt und soll bis 2030 bei einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 14,1% im Prognosezeitraum 2023-2030 ganze 7 Mrd. USD erreichen.

Die milchfreie Joghurtindustrie expandiert exponentiell aufgrund der wachsenden veganen Weltbevölkerung und der allgemeinen Nachfrage nach Joghurt auf pflanzlicher Basis als Ersatz für Milchprodukte.

Durch die Zunahme von Laktoseintoleranz, von der etwa 20% der Weltbevölkerung betroffen sind, ergeben sich zahlreiche Marktchancen. Außerdem werden sich die Kunden immer mehr der negativen Auswirkungen der Milchproduktion auf die Umwelt bewusst und suchen nach pflanzlichen Ersatzprodukten.

Die Beliebtheit von veganer und vegetarischer Ernährung und die stärkere Betonung von Gesundheit und Wohlbefinden haben die Nachfrage nach milchfreiem Joghurt ebenfalls erhöht.

Der Markt wird mittlerweile sowohl von traditionellen Molkereikonzernen, die ihre Produktpalette erweitern, sowie kleineren, spezialisierten Marken, die sich ganz auf milchfreie Produkte konzentrieren, abgedeckt. Das Marktumfeld ist wettbewerbsintensiv und die Unternehmen arbeiten hart daran, sich durch neue Produktentwicklungen, unverwechselbare Geschmacksrichtungen und Verpackungen zu differenzieren.

Die Verbraucher suchen zunehmend nach Joghurts aus natürlichen und biologischen Zutaten ohne künstliche Zusatz- und Konservierungsstoffe und es wird zunehmend Wert auf Clean-Label-Produkte gelegt. Es wird erwartet, dass der Markt seinen Wachstumskurs beibehält und den Verbrauchern noch mehr Optionen bietet, die ihren Ernährungspräferenzen und Gesundheitsanforderungen entsprechen.

© VF Nutrition GmbH

Nordamerikanischer Markt

Nordamerika ist die größte Region auf dem Markt für milchfreie Joghurts und hält den größten Anteil am Weltmarkt. Dies ist auf das wachsende Interesse an pflanzlicher Ernährung und das zunehmende Bewusstsein der Verbraucher für die gesundheitlichen Vorteile von milchfreien Produkten wie Soja-, Mandel- und Kokosnussjoghurt zurückzuführen.

Steigendes Gesundheitsbewusstsein wird den Markt antreiben

Die Menschen ernähren sich immer bewusster und suchen nach gesünderen Alternativen, da das persönliche Wohlbefinden immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Mit seinen angeblichen gesundheitlichen Vorteilen, wie Laktosefreiheit, geringerer Gehalt an gesättigten Fettsäuren und häufige Anreicherung mit wichtigen Nährstoffen, wird milchfreier Joghurt als gesunde Wahl immer beliebter.

Die Kunden sind aktiv auf der Suche nach Produkten, die ihre Gesundheitsziele unterstützen, sei es in Bezug auf die Darmgesundheit, die Gewichtskontrolle oder das allgemeine Wohlbefinden. Die steigende Nachfrage nach milchfreiem Joghurt hat die Hersteller dazu veranlasst, eine Vielzahl von Alternativen zu entwickeln und anzubieten, die eine Reihe von Ernährungspräferenzen und -anforderungen erfüllen.

alpro joghurt
© Alpro GmbH

Hoher Preis von pflanzlichen Produkten

Der Preis von milchfreiem Joghurt ist aus mehreren Gründen hoch, unter anderem wegen der Produktionskosten, der Beschaffung der Zutaten und der Notwendigkeit von Größenvorteilen in großem Maßstab.

Einige Verbraucher benötigen aufgrund der Preisdiskrepanz möglicherweise weitere Anreize, um auf milchfreie Alternativen umzusteigen. Größenvorteile und Verbesserungen der Produktionsmethoden können jedoch dazu beitragen, die Preise zu senken und die Preisunterschiede zu verringern, wenn der Markt expandiert und die Nachfrage steigt.

Darüber hinaus könnten viele Verbraucher die höheren Kosten für milchfreien Joghurt mit gesundheitlichen Vorteilen und ethischen Aspekten entschuldigen, so dass sie trotz des Preisunterschieds umsteigen würden.

Joghurt
© natashamam35 – stock.adobe.com

Dominanz des Soja-Segments

Was die Marktdynamik betrifft, so tragen mehrere Gründe zur Dominanz des Segments der milchfreien Joghurts auf Sojabasis bei.

Soja ist eine der am leichtesten zugänglichen und am häufigsten angebauten Pflanzen der Welt, was zu einem konstanten Angebot an Sojamilch für die Herstellung von milchfreien Joghurts führt. Zweitens erfreuen sich Produkte auf Sojabasis aufgrund ihrer potenziellen gesundheitlichen Vorteile, zu denen die Unterstützung der Knochengesundheit und die Senkung des Cholesterinspiegels gehören, wachsender Beliebtheit.

Daher sind milchfreie Joghurts auf Sojabasis bei Verbrauchern, die auf ihre Gesundheit achten, sehr beliebt. Nicht zuletzt ermöglicht die Anpassungsfähigkeit von Soja die Entwicklung verschiedener Geschmacksrichtungen und Stile, die unterschiedliche Verbraucherpräferenzen ansprechen und die Auswahl in diesem Segment vergrößern.

Prognosen für die Zukunft

Die Prognosen zeigen deutlich, dass der Markt für milchfreien Joghurt insgesamt stark anwachsen wird, allem voran auch das Soja-Segment. Allerdings könnte sich das Marktumfeld ändern, wenn andere pflanzliche Komponenten wie Mandel, Kokosnuss und Hafer an Popularität gewinnen, was zusätzliche Optionen bieten und die Dominanz der sojabasierten Industrie untergraben könnte.

Ab 2022 wird das Segment der milchfreien Joghurts auf Sojabasis jedoch aufgrund der hohen Akzeptanz und des Wunsches der Verbraucher nach dieser speziellen Produktkategorie weiterhin eine wichtige Rolle als Motor des Marktes für milchfreie Joghurts spielen.

Weitere Informationen unter: vantagemarketresearch.com

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.