Marktbericht: Südamerikanischer Markt für Fleischersatzprodukte

Markt Studie Prognose
© Chaiyawat - stock.adobe.com

Ein aktueller Prognosenbericht zum südamerikanischen Markt für Fleischersatz für den Zeitraum 2018-2023 bietet einen Überblick über die dortige Branche mit vielfältigen Wachstumsanalysen sowie historischen und futuristischen Daten zu Kosten, Umsatz, Nachfrage und Angebot. Der Bericht sieht eine steigende Tendenz zum Veganismus in Südamerika und prognostiziert, dass sich der Markt für Fleischersatz bis 2023 verdoppeln wird.

Im Jahr 2017 wurde der südamerikanische Fleischersatzmarkt mit 144,86 Mio. USD bewertet. Bis 2023 wird ein geschätzter Wert von 291,95 Mio. USD erreicht. Für den Prognosezeitraum 2018-2023 wird eine jährliche Wachstumsrate von bis zu 12,4% erwartet. Zu den erfolgreichsten Unternehmen in diesem Segment zählen Beyond Meat, Impossible Foods Inc., Herr Veggy, The Superbom, Tofurky und Vegabom, um nur einige zu nennen.

Der Bericht zeigt, dass die zunehmende Beliebtheit fremdländischer Küchen aus dem asiatischen Raum das Marktwachstum von Fleischersatz in Südamerika maßgeblich beeinflusst. Die Verfügbarkeit von Produkten und Marken ist jedoch im globalen Vergleich immer noch geringer, was den Markt wiederum ausbremst.

Die Branchenanalyse segmentiert den Fleischersatzmarkt Südamerikas nach Produkttyp, Quelle und Geografie. Der Markt für Fleischersatzprodukte in Südamerika wurde von Brasilien mit einem Anteil von 80,06% im Jahr 2017 angeführt. Nach Brasilien folgte Argentinien und schließlich der Rest Südamerikas.

Die meisten Fleischersatzprodukte basieren auf alten traditionellen Rezepten mit Weizengluten (manchmal auch als Seitan bekannt), Pilzen, Hülsenfrüchten, Tempeh und gepresstem Tofu, wobei Aromen hinzugefügt werden, um sie fleischiger zu machen. Die Kategorie TVP (textured vegetables protein) ist aufgrund der Einführung verschiedener Marken wie Mr. Veggy, Superbom und Vegabom nach wie vor der beliebteste Fleischersatz in der Region.

Anzeige
Anuga Messe Köln