Vegane Food-Trends 2018

© Pixelbliss - stock.adobe.com

Ein aktueller Markbericht des Forschungsinstitutes Infiniti Research stellte vor kurzem die Top-Trends der veganen Food-Branche im Jahr 2018 vor. Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass vegane Lebensmittel längst zum Mainstream geworden sind und kein Nischendasein mehr führen. Gründe für die stetig wachsende Nachfrage dieser pflanzlichen Alternativprodukte sehen die Marktexperten in dem sich weltweit stark ausbreitenden Veganismus.

Aber nicht nur die Vegan-Bewegung trägt einen wesentlichen Teil zu dieser Entwicklung bei. Allgemein konsumieren viele Verbraucher heutzutage sehr viel bewusster als früher und sind aufgeklärter in Bezug auf Gesundheits- und Ernährungsfragen. Sie wünschen sich mehr gesunde und nachhaltig produzierte Lebensmittel und legen dabei großen Wert auf Umwelt- und Tierschutz. Die Nahrungsmittelindustrie hat diesen Trend ebenfalls längst erkannt und so konnte man über die letzten Jahre einen regelrechten Boom rein pflanzlich produzierter Lebensmittel beobachten.

Neben vielen kleinen Food-Start-Ups, die den Markt mit ihren innovativen Produkten bereichern, haben auch große Produzenten wie Nestlé oder Danone ihr veganes Produktsortiment deutlich erweitert. Aber auch der Einzelhandel hat das steigende Umsatzpotenzial veganer Produkte erkannt – viele große Supermarktketten erweitern derzeit ihr Angebot in diesem Segment. Infiniti Research sieht vegane Nahrungsmittel sogar mittlerweile als einen der “Grundpfleiler des Lebensmittelgeschäftes” an.

Hier nun die Top 3 der Vegan-Trends:

  • Fleisch Alternativen
    Tierfreies Fleisch ist einer der Nahrungsmitteltrends, der über die letzten Jahre zum Mainstream geworden ist. In der Vergangenheit konnte ein enormer Anstieg innovativer, planzenbasierter Produkte in diesem Bereich festgestellt werden. So ist z.B. die Popularität fleischloser Burger deutlich angestiegen, wie die von Impossible Foods und Beyond Meat. Diese Firmen expandieren schnell und kooperieren mittlerweile mit vielen Restaurants und Lebensmittelgeschäften. Aber auch im Labor gezüchtetes Fleisch, Clean Meat, ist auf dem Vormarsch und weckt das Interesse vieler Verbraucher. 
  • Black-Food Trend
    Aktivkohle ist heute einer der innovativsten und gesündesten veganen Ernährungstrends. Aktivkohle ist bekannt dafür, Giftstoffe aus dem Körper zu ziehen und das Wohlbefinden zu steigern. Sie senkt den Cholesterinspiegel und unterstützt die Verdauung. Vegane Lebensmittelproduzenten haben Nahrungsmittel wie Holzkohleeis und -wasser auf den Markt gebracht, die sehr populär unter der veganen Bevölkerung sind.
  • Full-fat Trend
    Fett ist ebenfalls wieder voll im Trend. Vegane Nahrungsmittel, die einen hohen Fettgehalt haben, wie Avocados, Kokosnüsse, Nüsse und Samen, werden bei den Konsumenten immer beliebter. Diese veganen Alternativen sorgen, im Vergleich zu industriell verarbeiteten Produkten, dafür, dass die Verbraucher gesunde Fette aufnehmen, die für ihren Körper nicht schädlich sind.

Zum vollständigen Marktbericht gelangen sie hier.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.