Messen & Events

Fit für eine nachhaltige Zukunft: Vegane Highlights auf Deutschlands Nachhaltigkeitsmesse FAIR FRIENDS

fair friends messe dortmund
© Messe Dortmund/Wolfgang Helm

Zahlreiche Aussteller präsentieren ihre Highlights auf Deutschlands Nachhaltigkeitsmesse / Leser von vegconomist erhalten kostenlosen Eintritt.

Seit über zehn Jahren schafft die Publikumsmesse FAIR FRIENDS als Deutschlands Nachhaltigkeitstreffpunkt Bewusstsein für nachhaltige Themen und ist mit ihren drei Kernbereichen „Nachhaltige Lebensstile“, „Fairer Handel“ und „Gesellschaftliche Verantwortung“ direkt am Puls der Zeit. Jährlich kommen auf der Messe Wissenschaft, Forschung, Organisationen, Unternehmen und Interessierte zusammen, um sich über neuste Entwicklungen und Ideen auszutauschen.
Die FAIR FRIENDS bringt so unterschiedliche Zielgruppen an einem Ort zusammen, schafft Vernetzungsmöglichkeiten und fördert den Austausch und Dialog in nachhaltigen Themenbereichen. Die Besucher:innen können sich bei zahlreichen Ausstellenden von attraktiven, fairen und nachhaltigen Produktalternativen inspirieren lassen und bekommen in Workshops und im Bühnenprogramm Tipps und Tricks für eine nachhaltigere Lebensweise. Leser von vegconomist erhalten dieses Jahr kostenfreien Eintritt.
fair friends messe dortmuns
© Messe Dortmund/Wolfgang Helm
In diesem Jahr startet die FAIR FRIENDS (26.-28. August) im Rahmen der SUSTAINABLE DAYS. Diese Nachhaltigkeits-Tage vereinen vom 24. bis 28. August 2022 verschiedene Veranstaltungsformate – mit Fokus auf nachhaltige Lösungen und Angebote – in der Messe Dortmund unter einem Dach. Neben der Endverbraucher:innen-Messe FAIR FRIENDS zählen zu den SUSTAINABLE DAYS auch die Fachtage „Nachhaltige Beschaffung“ (25. August), „IMPACT FRIENDS“ (26. August) sowie der „Deutsche Lastenrad Kongress“ (24. August).

Bei den Ausstellern der FAIR FRIENDS ist die Vorfreude riesengroß: endlich wieder persönliche Gespräche mit Interessent:innen, Netzwerkpartner:innen und Expert:innen aus Wissenschaft, Forschung, Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen (NGOs), wie beispielsweise Greenpeace, ‚Art Meets Education‘, die ‚Verbraucherzentrale NRW e.V. oder Initiativen wie ‚Zerobottle‘. Die Beteiligten bereiten auch komplexe Nachhaltigkeitsthemen so verständlich und unterhaltsam auf, dass alle Lust bekommen, im Alltag aktiv mitzumachen und ihr familiäres und berufliches Umfeld dabei einzubinden, wie z.B. in der Paneldiskussion mit dem ehemaligen Fußballprofi Neven Subotić zum Thema „Kreislaufwirtschaft: Bremse oder Motor des Wirtschaftswachstums?“.

Das gesamte Programm ist hier abrufbar: www.fair-friends.de/programm

fair friend messe dortmund
© Messe Dortmund/Simon Veith

Aussteller-Highlights: Pflanzliche Alternativen für nachhaltigen Alltag

Wer glaubt, nachhaltige Gesichts- und Körperpflege sei „nur“ etwas für Frauen, irrt sich gewaltig. Die beiden Freunde und Gründer der ‚Better Be Bold GmbH‘, Dennis Baltzer und Roberto Bianco, haben eine völlig neue Produktkategorie in der pflegenden Kosmetik geschaffen: die natürliche und nachhaltige Pflege für Glatzenträger. Besucher finden am Stand hochwertige und vegane Pflege für Männer mit und ohne Glatze, darunter laut Unternehmen „die beste Glatzencreme der Welt“. Auch die Gesichts- und Sonnenpflegeprodukte sind ohne Ausnahme nachhaltig verpackt. Die schicken Geschenkboxen sind aus FSC-zertifiziertem Papier. Wenn es um „Slow Fashion“ geht, sollten Besucher:innen einmal bei ‚Wildling Shoes‘ vorbeischauen – eine zertifizierte B Corporation, die Stoffreste aus Hanf und Baumwolle verwertet, um daraus bequeme vegane Patchwork-Schuhe herzustellen.

Sommerzeit ist bekanntermaßen Grillzeit: Die ‚Faire Kohle GmbH‘ zeigt auf der FAIR FRIENDS, wie Grillgenuss mit gutem Gewissen geht, nämlich mit fairer Kohle. Sie wird auf den Philippinen sozial nachhaltig aus Kokosnuss-Schalen gewonnen, hat hervorragende Brenneigenschaften und sorgt klimaschonend für puren Grillgeschmack auf dem Teller.

fair friends messe dortmund
© Messe Dortmund/Simon Veith

Durstige wie hungrige Messebesucher können sich u.a. im Pop-up-Café ‚Esperanza‘ stärken. Dort gibt es GEPA Fair-Trade-Produkte, etwa Kaffee- und Teespezialitäten, Natursäfte und vegane Snacks. Wer dort einkehrt, unterstützt automatisch Kleinbauern im globalen Süden, die die wertvollen Rohstoffe anbauen, ernten und für die weitere Verarbeitung bereitstellen. Bei ‚Slow Food Dortmund‘ können sich die Besucher nicht nur über eiweißreiche Hülsenfrüchte wie Knabber-Sojabohnen informieren, sondern diese auch gleich am Stand probieren und preisgünstig erwerben. Sie sind eine gesunde Alternative zu Fleisch und Fisch für alle, die sich ausgewogen ernähren möchten.

Bei der Fuchs Konzeptfabrik & Veggiewerk‘ kann man veganes Fast Food kennenlernen, das an Foodtrucks verkauft wird, die für Events und Märkte mietbar sind. Auch die ‚Plant Based Power GmbH‘ denkt schnelles Essen komplett neu. Ihr “Feel Food“ wird in nachhaltigen Boxen ins Büro oder nach Hause geliefert. Die mehrheitlich vegetarischen und veganen Frühstücks- und Mittags-Snacks kann man am Stand probieren. Zu einem der treuesten Ausstellenden der FAIR FRIENDS zählt ‚Africa Positive Catering und Event‘, die in ihrem Pop-up-Restaurant vegetarische und vegane Fusion-Küche mit europäischen, afrikanischen und asiatischen Akzenten anbieten. Dazu gibt es erfrischende, selbstgemachte Ingwer-Getränke.

Spannende und interessante Impulse aus allen Bereichen der Nachhaltigkeitswelt: dafür steht die Messe FAIR FRIENDS.

© Messe Dortmund

Freikarten für Leser von vegconomist

Tickets für Deutschlands Nachhaltigkeitsmesse gibt es auf www.fair-friends.de/tickets – Alle Leser von vegconomist haben zudem die Chance auf Freikarten. Einfach den Gutscheincode FAIR22VC im Ticketshop einlösen und vom 26. – 28.8. mit Expert:innen austauschen und Ideen wie Inspirationen für eine nachhaltige Zukunft bekommen.

Weitere Informationen unter www.fair-friends.de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

molkerei müller kampagne

Marketing & Medien
Molkerei Müller: Neue Online-Kampagne “What the Vegan“ gestartet

Dr. Budwig Streichfette

Food & Beverage
Dr. Budwig launcht neues Sortiment an veganen Omega-3 Bio-Streichfetten

onego bio perfect day

Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie
Perfect Day gibt Gründung eines neuen Geschäftsbereichs sowie neue Partnerschaft mit Onego Bio bekannt

Interviews

bettafish tu-nah

Food & Beverage
Im Interview mit BettaF!sh: “In diesem Herbst wird BettaF!sh bei diversen neuen Handelspartnern in ganz Deutschland starten”

biozentrale it's veggie!_Range

Interviews
Bio-Zentrale GmbH: “Mit “biozentrale it’s veggie!“ verfolgen wir das Ziel, neue Kaufimpulse im Wachstumssegment für vegane Fleischalternativen aus kontrolliert-biologischem Anbau zu setzen”

yeastup drink

Interviews
Yeastup AG: “Yeastup hat sich der nachhaltigen Gewinnung von Proteinen und Fasern verschrieben”