Die V-Partei³ stellt sich für die Herausforderungen der Zukunft neu auf

V-Partei³ logo
© V-Partei³

In Neudietendorf in der Nähe von Erfurt in Thüringen trafen sich die Mitglieder der V-Partei³ zum Bundesparteitag. Die V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer – wurde am 30.04.2016 in München gegründet, um sich für Veränderung, Verantwortung und Vernunft einzusetzen. Das dreimalige V symbolisiert die inhaltliche Vielfältigkeit der hellgrünen Partei, die sich nicht auf ein einziges Thema beschränken lässt.

Klimaschutz, Tierrechte und Gerechtigkeit für alle Menschen sind aus Sicht der Partei Themen, die nun endlich in aller Munde sind. Doch keine der großen Parteien geht diese und weitere Themen nach eigener Ansicht so logisch und konsequent an wie die V-Partei³. Die Mitglieder sind gekommen, weil sie die Zusammenhänge zwischen Massentierhaltung, Umweltzerstörung und Armut erkennen – und handeln möchten.

Satzung und Programm der V-Partei wurden verfeinert und ausgearbeitet, Transparenz und Mitglieder-Beteiligung weiter gestärkt. Trotz kompletter Entlastung des Vorstands traten alle bisherigen Vorstands-Mitglieder freiwillig zurück, um eine basisdemokratische Entscheidung zu unterstützen. Im Anschluss wurden einige Vorstands-Mitglieder wieder erneut gewählt, dazu kamen viele neue Gesichter mit frischen Ideen hinzu.

Als Bundesvorsitzenden wählten die Mitglieder Roland Wegner, 42 aus Augsburg, und Jenny Scheiba, 29 aus St. Peter Ording. Als stellvertretende Bundesvorsitzend wurden Markus Streck aus Bayern sowie Elke Weihusen und Detlev Göpel aus Berlin gewählt. Viele weitere Landesverbände sind ebenfalls im neuen Vorstand vertreten.

Jenny Scheiba und Roland Wegner möchten die V-Partei³ laut Pressemitteilung nun noch breiter aufstellen: Neue Mitglieder und frische Ideen sollen für mehr Demokratie in einer Zeit sorgen, in der politisches Engagement wieder stärker gefragt ist denn je. Dazu gehört auch ein entschiedener Kurs gegen rechte Ideologien und Fremdenhass, die Forderung eines allgemeinen Grundeinkommens, das nicht nur sozial, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll ist, und eine bio-vegane Landwirtschaft, von der die gesamte Bevölkerung und die Tiere profitieren.

Impressionen des Parteitages hat die Partei in einem Video zusammengefasst.

Anzeige
Innovation Food Conference - Discovering Megatrends in Food Billboard