Startup YUMGO entwickelt veganes Eiweiß, um französisches Gebäck zu revolutionieren

YUMGO_Blanc
© YUMGO - TAMAGO FOOD SARL

Das vegane Startup YUMGO hat vor kurzem sein erstes Produkt auf den französischen Markt gebracht. Bei dem Produkt handelt es sich um veganes Eiweiß mit dem Namen “YUMGO Blanc”, das aus Kartoffelstärke, Akazienfasern und Leinenfasern hergestellt wird.

YUMGO wurde im Februar 2019 von dem Bäcker und Konditor Randolphe Landemaine, dem Inhaber der Bäckereikette Maison Landemaine, der veganen Bäckerei Land & Monkeys und der Marketingspezialistin Anne Vincent in Partnerschaft mit der Lebensmittelingenieurin Anne Cazor gegründet. Anne Vincent erklärt: “Mit YUMGO wollten wir einen pflanzlichen Ei-Ersatz schaffen, der einfach zu verwenden ist. Es handelt sich um eine Zutat auf planzlicher Basis, die es Konditoren ermöglicht, herkömmliche Eier in ihren Rezepturen zu ersetzen.”

Das junge Startup führte sein veganes Eiweiß erstmals im Januar im französischen Gastronomiesektor ein, um Bäckern die Möglichkeit zu geben, dass neue Produkt bei der Herstellung traditioneller Backwaren wie Makronen, Meringues und Mousses zu testen. Seit neuestem ist die pflanzliche Alternative auch bei mehreren Einzelhändlern in ganz Frankreich erhältlich. So soll auch Endverbrauchern die Möglichkeit gegeben werden, mit YUMGO Blanc zu experimentieren.

Das Unternehmen arbeitet derzeit auch an der Entwicklung einer Eigelb-Alternative zusammen mit Vollei-Ersatzstoffen und Teigböden. Zusätzlich möchte YUMGO im Jahr 2021 international expandieren.