© YUMGO

Eialternativen

Französisches Startup Yumgo meldet Umsatz von über 1 Million Euro mit seinen Ei-Alternativen

Yumgo, ein französischer Produzent veganer Eiprodukte, hat für das Jahr 2023 starke Finanzergebnisse mit einem Umsatz von über 1 Million Euro gemeldet. Das Unternehmen hat auch einige beeindruckende Umweltergebnisse bekannt gegeben und gibt an, dass es seit März 2020 etwa 301 Tonnen CO2 und 29.000 m3 Wasser eingespart sowie 14.000 Hühnern das Leben gerettet hat. Der Erfolg von Yumgo folgt auf seine Markteinführung in Frankreich über die Vertriebshändler Délice & …

mehr

© Edonia

Investitionen & Akquisitionen

Edonia erhält 2 Millionen Euro für seine pflanzlichen Zutaten aus Mikroalgen

Edonia, ein französisches Startup-Unternehmen, das das Potenzial von Mikroalgen zur Herstellung von Proteinzutaten für pflanzliche Lebensmittel erschließt, hat in einer Pre-Seed-Finanzierungsrunde unter der Leitung von Asterion Ventures, Frankreichs führendem Impact Seed Fund und mit Beteiligung von Bpifrance 2 Millionen Euro erhalten. Mit dem neuen Kapital wird das in Paris ansässige Startup seine technischen und geschäftlichen Teams erweitern und in die Scale-up-Phase übergehen. Darüber hinaus wird es sein erstes Produkt auf …

mehr

© Alessandro Biascioli - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Neue Umfrage der World Avocado Organisation deckt europäische Essgewohnheiten auf

Gesundheitsbewusstsein auf dem Vormarsch: 97 % der Europäer betonen die Bedeutung gesunder Ernährung / Fast ein Viertel der Europäer reduziert Fleischkonsum. Interessante Einblicke in das Bewusstsein der Europäer in Bezug auf Gesundheit, Ernährung und Lebensstil zeigt eine aktuelle Umfrage des Institutes Mortar Research im Auftrag der World Avocado Organization in den fünf europäischen Ländern Vereinigtes Königreich, Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien. Die Ergebnisse sind gerade vor dem Hintergrund der wachsenden …

mehr

© OLALA!

Marketing & Medien

OLALA! stellt neues Markendesign für Alt Seafood vor, das „gewöhnliche Geschmackserlebnisse durchbricht“

Das französische Startup für pflanzliche Meeresfrüchte OLALA! hat in Zusammenarbeit mit der skandinavischen Branding- und Designagentur Everland ein neues Markendesign entwickelt, bei dem der Geschmack im Mittelpunkt steht. Während viele pflanzliche Marken ihr Marketing auf die ethischen Aspekte ihrer Produkte konzentrieren, ist OLALA! der Meinung, dass der Geschmack der Schlüssel zu Wiederholungskäufen ist. Das Startup will mit seinen Produkten, die sich an alle Feinschmecker und nicht nur an Veganer richten, …

mehr

Statista Fleischersatz Konsum

© Statista

Studien & Zahlen

Umfrage: Welcher Fleischersatz kommt in Europa auf den Tisch?

Europa verzeichnet eine steigende Nachfrage nach pflanzlichen Alternativprodukten. Welche Produkte dabei am häufigsten auf den Tellern landen, ist je nach Region unterschiedlich. Eine Umfrage der Statista Consumer Insights aus dem vergangenen Sommer hat ergeben, dass fast die Hälfte der Menschen den Deutschland bereits pflanzliche Alternativprodukte gekauft haben. Damit sind die Konsumenten hierzulande etwas weniger neugierig auf Fleischalternativen als das in Großbritannien der Fall ist, aber aufgeschlossener als unsere französischen Nachbarn. …

mehr

Umiami-whole-cut

© Umiami

Investitionen & Akquisitionen

Umiami eröffnet Frankreichs erste kommerzielle Anlage für vegane Schnitzel

Umiami, der französische Marktführer für pflanzliche Schnitzel und Filets, gibt die Eröffnung einer neuen Produktionsanlage im Elsass, Ostfrankreich, bekannt. Das französische Food-Tech-Unternehmen Umiami erklärt, dass die Erweiterung der Produktion von pflanzlichen Hähnchen- und Fischfilets seine Position als einer der Hauptakteure auf den europäischen und nordamerikanischen Märkten festigen soll. Die neue Fabrik, eine ehemalige Unilever-Produktionsstätte, die Umiami 2022 erwarb, hat eine Fläche von 14.000 m2 und eine jährliche Produktionskapazität von 7.500 …

mehr

© IMAGINIST Food - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Neuer Bericht zeigt: 50% weniger Fleischkonsum für Frankreichs Klimaschutz notwendig

Die Senkung des Fleischkonsums um 50 % könnte wesentlich für die Erreichung von Frankreichs Klimazielen und zur Förderung der öffentlichen Gesundheit sein. Die Organisation ProVeg International begrüßt die Veröffentlichung einer Studie des französischen Klimaaktionsnetzwerks (Réseau Action Climat) und der Französischen Gesellschaft für Ernährung (Société Française de Nutrition), die die dringende Notwendigkeit einer Reduzierung des Fleischkonsums zur Bekämpfung des Klimawandels aufzeigt. Der Bericht „How to Reconcile Nutrition and Climate“ („Comment concilier …

mehr

französische Flagge im Wind

© Björn Wylezich - stock.adobe.com

Politik & Gesellschaft

Frankreich verbietet in einem neuen Dekret Fleischbezeichnungen auf pflanzlichen Produkten

Die französische Regierung hat ein Dekret veröffentlicht, in dem die Liste der Namen festgelegt ist, die Unternehmen nicht zur Bezeichnung ihrer pflanzlichen Produkte verwenden dürfen. Der Text entspricht einer langjährigen Forderung von Akteuren der tierischen Lebensmittelindustrie nach einem Verbot von Bezeichnungen für Fleischprodukte für pflanzliche Lebensmittel. Frankreich, das erste Land in der EU, das Maßnahmen gegen die Etikettierung pflanzlicher Fleischalternativen ergriffen hat, veröffentlichte das erste Dekret im Juni 2022, doch …

mehr

© Danone

Milch- & Molkereialternativen

Danone weiht neue Anlage zur Herstellung von Getränken auf Pflanzenbasis in Frankreich ein

Danone fokussiert die Entwicklung eines neuen Produktionsmodells und neuer Kompetenzen, um die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen. CEO Antoine de Saint-Affrique weihte vor kurzem gemeinsam mit französischen Behördenvertretern und Danone-Mitarbeitern die neu gestaltete Produktionsstätte in Villecomtal-sur-Arros im Südwesten Frankreichs ein. Die Umstellung auf pflanzliche Produkte soll den Standort zu einem neuen Referenzpunkt in Europa für die Herstellung von Hafergetränken für die Marke Alpro machen und spiegelt die Ausrichtung von Danone …

mehr

Zwei Hände halten Sojabohnen, im Hintergund ein bepflanzter Acker

© sima - stock-adobe.com

Politik

Österreich und Frankreich wollen Sojaimporte aus Übersee reduzieren

Im Rahmen einer EU-weiten Eiweißstrategie wollen beide Länder die Autonomie bei pflanzlichen Proteinen stärken. Dieses Jahr reiste der französische Landwirtschaftsminister Marc Fesneau nach Wien, um gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig das Neujahrskonzert 2024 zu besuchen. Im Rahmen eines Arbeitsgesprächs diskutierten die Minister land- und forstwirtschaftliche Schwerpunkte, wie die Stärkung der Versorgung mit regionalem, pflanzlichem Protein. „Gemeinsam mit Frankreich haben wir eine EU-Eiweißstrategie angestoßen. Damit wollen wir Sojaimporte aus Übersee künftig …

mehr

garden gourmet kooperation mit den olympischen spielen

Bild: Margaux van Helleputte auf LinkedIn

Foodservice & Verpflegung

Garden Gourmet kooperiert mit den Olympischen Spielen 2024, um den Konsum von pflanzlichen Lebensmitteln anzukurbeln

Das zu Nestlé gehörende Unternehmen Garden Gourmet hat bekannt gegeben, dass es offizieller Unterstützer der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 ist, die in Paris stattfinden werden. Das Unternehmen wird dazu beitragen, das Ziel der Olympischen Spiele zu erreichen, die Menge der angebotenen pflanzlichen Lebensmittel zu verdoppeln, um die Kohlenstoffemissionen zu halbieren. Die Speisen von Garden Gourmet werden an mehreren Standorten der Olympischen und Paralympischen Spiele erhältlich sein und den Athleten, …

mehr

Lachs-verpackt-pflanzlich

© OCEAN KISS

Fleisch- und Fischalternativen

OCEAN KISS entwickelt Frankreichs ersten geräucherten Lachs auf Algenbasis

Das französische Startup-Unternehmen OCEAN KISS präsentiert seinen neuen pflanzlichen Räucherlachs. Der weltweit zunehmende Verzehr von Fisch steht schon lange in der Kritik, da aufgrund von Überfischung, Umweltverschmutzung und einem sich erwärmenden Klima die Fischbestände immer knapper werden. OCEAN KISS hat diese Herausforderungen erkannt und entwickelt 100 % pflanzliche Alternativen zu den beliebtesten Meeresfrüchten, angefangen beim Lachs. Das erste Produkt des Unternehmens ist auch der erste in Frankreich hergestellte Räucherlachs auf …

mehr

© illustrez-vous - stock.adobe.com

Politik

Französische Parlamentarier schlagen Gesetz zum Verbot von kultiviertem Fleisch vor und bezeichnen es als „Junk Food“

Die französische Partei der Republikaner (Les Républicains) hat einen Gesetzentwurf in die Nationalversammlung eingebracht, der die Herstellung und Vermarktung von Zuchtfleisch im Land verbieten soll, wie European Biotechnology berichtet. „Im Interesse der menschlichen Gesundheit, der Tiergesundheit und der Umwelt ist es in ganz Frankreich verboten, synthetisches Fleisch herzustellen, zu verarbeiten und zu vermarkten“, heißt es in dem Gesetzentwurf. Die Befürworter des Gesetzentwurfs argumentieren, dass Unternehmen, die kultiviertes Fleisch herstellen, versprechen, …

mehr

Vital-Meat-Kostprobe

© Vital Meat

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Frankreichs Vital Meat reicht Dossier für die Markteinführung von Kulturhühnchen in Singapur ein

Vital Meat gibt bekannt, dass es bei der singapurischen Lebensmittelbehörde (SFA) ein Zulassungsdossier für neuartige Lebensmittel eingereicht hat, um die Genehmigung für die Markteinführung seines kultivierten Hühnchens zu erhalten. Das Biotech-Unternehmen erklärte, dass Singapur aufgrund seines fortschrittlichen Denkens und seiner Bereitschaft, neue Technologien anzunehmen, ein idealer Markt für die Einführung seines sicheren und schmackhaften Produkts ist. Wenn Vital Chicken von der SFA die Zulassung vor der Markteinführung erhält, wird Vital …

mehr

© Vital Meat

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Vital Meat und Biowest gehen strategische Partnerschaft im Bereicht kultiviertes Fleisch ein

Der französische Kulturfleischspezialist Vital Meat kündigt eine strategische Partnerschaft mit Biowest, einem der führenden europäischen Hersteller von Zellkulturmedien, an, um die Branche der Zuchtfleischproduktion zu verändern. Diese Zusammenarbeit soll die Position von Vital Meat als einem der Hauptakteure im Ökosystem für kultiviertes Fleisch in Frankreich festigen und die Kostenreduzierung in der zellulären Landwirtschaft vorantreiben. Im Bereich der zellulären Landwirtschaft sind mehrere kritische Faktoren ausschlaggebend, um ein tierisches Protein zu liefern, …

mehr