Unilever peilt in 5-7 Jahren Umsatzmilliarde im Plant-based-Markt an

© Unilever

Die Marke Knorr von Unilever hat 2020 in Deutschland, Österreich und der Schweiz überwiegend pflanzenbasierte Innovationen auf den Markt gebracht. Unilever will den Umsatz mit pflanzenbasierten Fleisch- und Milchalternativen in den kommenden fünf bis sieben Jahren auf eine Milliarde Euro steigern. Das ist das Ziel der weltweit vorgestellten “Future Foods”-Initiative. Mit dieser unterstützt Unilever Menschen bei der Umstellung auf eine gesündere Ernährung und verringert die Umweltbelastung der Lebensmittelproduktion.

Dazu wird Unilever das Angebot von pflanzenbasierten Fleisch- und Milchalternativen stark ausbauen und zusätzlich:

  • bis 2025 die Lebensmittelabfälle entlang der Wertschöpfungskette von der Fabrik bis ins Regal halbieren,
  • bis 2025 die Anzahl der Produkte mit einem verbesserten Ernährungsprofil verdoppeln,
  • Kalorien, Salz und Zucker in Produkten weiter reduzieren.

Hanneke Faber, Präsidentin der Foods & Refreshment Division, kommentiert: “Wir können den Menschen nicht vorschreiben, was sie essen sollen. Aber wir können dafür sorgen, dass sich jeder Einzelne gesünder ernährt und für pflanzliche Alternativen entscheiden kann.”

Peter Dekkers, General Manager DACH & Executive Vice President Middle Europe, ergänzt: “Menschen wollen sich bewusst, gesund und umweltschonender ernähren. Dieser Trend hat sich seit Ausbruch der Corona-Pandemie deutlich beschleunigt. Deshalb werden wir mehr Produkte anbieten, die erschwinglich sind, gut schmecken und gesund für Mensch und Umwelt sind.”

Zahlreiche Markteinführungen oder Relaunches in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind bereits von der Initiative inspiriert.

Zwei Jahre nach dem Erwerb von The Vegetarian Butcher bietet Unilever in Deutschland bereits acht verschiedene Produkte mit pflanzenbasierten Fleischalternativen an, vier davon vegan. Der “Sieht-Chick-aus Burger” wurde dieses Jahr in Deutschland von der Tierschutzorganisation PETA mit dem Vegan Food Award als beste Hähnchenalternative ausgezeichnet. Zudem sind bei Burger King der vegetarische Whopper und pflanzliche Nuggets erhältlich.

Fast die Hälfte des Ben & Jerry’s Sortiments ist entweder vegan (23 %) oder fettreduziert (23 %). Beide Marken wurden von Nielsen als zwei der Top 25 Neueinführungen in Europa ausgezeichnet. In Deutschland ging Ben & Jerry’s mit seinem veganen Sortiment sogar als Sieger hervor. Das erste vegane Eis von Magnum wurde 2019 auch mit dem PETA Vegan Food Award ausgezeichnet.

Die Marke Knorr hat in Deutschland 2020 überwiegend pflanzenbasierte Innovationen auf den Markt gebracht.