• Berliner Foodtech-Startup erhält 2,5 Millionen Euro in erster Finanzierungsrunde für Ei-Alternative “Perfeggt”



    © Lumixera – stock.adobe.com

    Trotz Boom pflanzenbasierter Lebensmittel ist Markt für alternatives Ei völlig unausgeschöpft / Co-Founder sind Serial Entrepreneurs Tanja Bogumil und Gary Lin sowie Bernd Becker, ehemaliger Leiter Forschung und Entwicklung der Rügenwalder Mühle 

    Das Berliner Foodtech-Unternehmen Perfeggt hat seine erste Finanzierungsrunde über 2,5 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. Zu den Geldgebern zählen führende internationale AgriFood-Investoren wie die EVIG Group, Stray Dog Capital, Good Seed Ventures, E²JDJ, Tet Ventures und Shio Capital, die in der Vergangenheit bereits Unternehmen wie Beyond Meat, Gorillas und Good Catch unterstützten. Ebenfalls beteiligt waren die Industriegrößen Godo Röben, Frank Kühne, Fredrik Jung Abbou und Ludwig Cramer-Klett.

    Mit Perfeggt wollen die Co-Founder Tanja Bogumil, Gary Lin und Bernd Becker den Markt zunächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz erobern. Die flüssige pflanzliche Ei-Alternative für Rührei oder Omelette besteht unter anderem aus Proteinen der Ackerbohne und soll erst der Anfang sein. Denn während Hafermilch und vegetarische Wurst auf der Überholspur sind, der weltweite Markt mit pflanzlichen Lebensmitteln boomt und auch künftig ein enormes Wachstum birgt, ist das Marktpotenzial von alternativem Ei in all seinen Formen und Möglichkeiten noch völlig unausgeschöpft.  

    “Es ist an der Zeit, das Ei völlig neu zu denken – ohne Huhn, dafür mit ausgewählten Pflanzenproteinen und innovativer Technologie. Mit Perfeggt bringen wir eine echte Alternative auf den Markt für das beliebteste tierische Protein weltweit”, erklärt Tanja Bogumil, CEO von Perfeggt

    Allein in Deutschland werden jährlich etwa 19,9 Milliarden Eier verbraucht. Das entspricht einem Pro-Kopf-Verbrauch von durchschnittlich 239 Eiern pro Jahr.

    berliner food startup perfeggt
    © Lovely Day Foods GmbH

    Komplettiert wird das Co-Founder-Team mit Bernd Becker, der über 25 Jahre die Forschung und Entwicklung bei der Rügenwalder Mühle leitete und dort mit viel Pioniergeist den vegetarischen Bereich mit aufgebaut hat. Als Chief Product Officer ist Becker maßgeblich für die Entwicklung von Perfeggt verantwortlich. “Wir wissen, dass für die Konsument:innen der Geschmack am wichtigsten ist. Deswegen arbeiten wir intensiv daran, die richtigen pflanzlichen Proteine und Fette zu kombinieren, um die überaus komplexen multifunktionalen Eigenschaften des Eis sowie dessen besonderes Aroma nachzubauen”, so Becker.    

    Unterstützt wurde die Gründung durch den Company Builder EVIG – dem Förderer von Biotechnologie-Gründungen im Lebensmittelbereich. Dessen Geschäftsführer Gary Lin gehört ebenfalls zu den Mitgründern. “Wir sehen es in anderen Bereichen, dass sich mit wissenschaftlicher Exzellenz und Lebensmitteltechnologie tierische Lebensmittel einfach vom Speiseplan streichen lassen”, so Lin. “Mit Perfeggt haben wir nun ein erstklassiges Ei-Alternativprodukt auf pflanzlicher Basis, das schnell Marktanteile gewinnen wird. Wir erwarten zudem durch kontinuierliche Produktinnovationen ein hohes und nachhaltiges Wachstum für die kommenden Jahre.”                                          

    VCs glauben an die Ei-freie Zukunft: Markteinführung ab 2022

    Frank Cordesmeyer, CEO & Founder von Good Seed Ventures zum Investment: “Bei Good Seed Ventures schätzen wir leidenschaftliche Unternehmer:innen, die in der Lage sind, Herausforderungen zu meistern, in einem hohen Tempo zu arbeiten und alles zu tun, um erfolgreich zu sein. Perfeggt ist genau das: Ein Team, das sich auf Erfahrung, technologisches Fachwissen, Branchenkenntnis und vor allem auf das Bestreben stützt, gesunde, saubere und erschwingliche Proteine für die Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung bereitzustellen.” 

    Johnny Ream, Partner bei Stray Dog Capital, ergänzte: “Für uns macht Perfeggts datengetriebener Ansatz der Produktformulierung sowie die Forschung- und Entwicklungsarbeit den wesentlichen Unterschied. Dieser methodische Prozess ermöglicht eine kontinuierliche Produktverbesserung   – für weitere bahnbrechende Ei-Alternativen. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Perfeggt diesen Weg zu gehen.”

    Mit dem jetzt eingesammelten Kapital will das Unternehmen in den nächsten Monaten zusätzliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Berlin und an seinem Forschungs- und Entwicklungsstandort im Emsland einstellen, intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit betreiben sowie die Markteinführung ab 2022 von Perfeggt in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorbereiten. 

    Mehr Informationen unter www.perfeggt.co

     

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address