Meat-Tech 3D Ltd. gibt erfolgreiche Finanzierungsrunde bekannt

© Meat Tech 3D

Meat-Tech 3D Ltd. ein Entwickler von Technologien für die Produktion von kultiviertem Fleisch im industriellen Maßstab auf der Basis von fortschrittlichem 3D-Bioprinting, gab vor kurzem den Abschluss einer Kapitalbeschaffungsrunde über 7 Millionen US-Dollar bekannt.

Meat-Tech 3D hat sich auf die Entwicklung kommerzieller und nachhaltiger Technologien zur Herstellung kultivierter Proteine ohne die Notwendigkeit der Tierschlachtung spezialisiert. Zu diesem Zweck entwickelt Meat-Tech einen einzigartigen Bioprinter, um Zellschichten (einschließlich Stammzellen), Gerüste und Zellnährstoffe zu kultiviertem Fleisch (Clean Meat) zu formen. Die neue Investitionsrunde wurde von Psagot Provident angeführt und von verschiedenen Investmentfonds sowie anderen privaten Investoren unterstützt.

Gat Megiddo, VP für Investitionen bei Psagot, sagte zur Finanzierungsrunde: “Die Investition in Meat-Tech steht ganz im Einklang mit unserer Investitionsstrategie. Wir konzentrieren uns auf Unternehmen, von denen wir glauben, dass sie ein großes wirtschaftliches Potential sowie einen potenziell enormen Beitrag zur Umweltproblematik leisten können. Meat-Tech hat beeindruckende Fortschritte bei seiner Entwicklungspipeline gemacht, zusätzlich zu der strategischen Akquisition, an deren Abschluss das Unternehmen arbeitet. Der globale Markt für Proteinalternativen zeigt wirklich eine große Dynamik.”

Sharon Fima, CEO von Meat-Tech, kommentierte: “Wir danken unseren Investoren für ihr Vertrauen in die Aktivitäten und die Vision des Unternehmens. Die Investitionsrunde ermöglicht es uns, die kürzlich angekündigte Übernahme von Peace Of Meat voranzutreiben, einen wichtigen Teil unserer F&E zu stärken und neue Märkte wie den für Hybridprodukte zu erschließen.”