Oatly enhüllt neue Pläne für eine der größten pflanzlichen Molkereifabriken der Welt

© OatlyAB

Die erste Fabrik in Großbritannien soll zum Start 300 Millionen Liter Haferdrink pro Jahr produzieren

Oatly, das ursprünglich schwedische Unternehmen für Hafergetränke, hat Pläne für seine erste Fabrik in Großbritannien bekannt gegeben, die in Peterborough entstehen soll. Die neue Fabrik wird eine End-to-End-Lösung für Oatly bieten und voraussichtlich mindestens 200 neue Arbeitsplätze in der Region schaffen.

Die neue pflanzliche Molkereifabrik wird vermutlich im 1. Quartal 2023 in Betrieb gehen, wobei Nachhaltigkeit im Mittelpunkt des Planungsprozesses steht. Oatly arbeitet daran, sicherzustellen, dass die neue Fabrik den Menschen und dem Planeten einen Nutzen bringt, ohne die Ressourcen des Planeten rücksichtslos zu belasten. Die neue Fabrik wird das Bestreben von Oatly fortsetzen, einen systemischen Wandel in der Gesellschaft und im Lebensmittelsystem hin zu pflanzlichen Produkten zu bewirken.

Die Fabrik in Großbritannien ist Teil der umfassenderen Initiative von Oatly, Fabriken zu bauen, die nicht nur fit für die Zukunft sind, sondern mit effizienter Nutzung von Ressourcen und minimalen negativen Auswirkungen auf den Planeten betrieben werden. Mit dem Ziel einer kontinuierlichen Verbesserung in allen Bereichen strebt Oatly an, bis zum Jahr 2029 100% erneuerbare Energie zu nutzen und den Energieverbrauch, den Wasserverbrauch und den Abfall in der Fabrik um jeweils 75% zu senken, verglichen mit dem ökologischen Fußabdruck von Oatly im Jahr 2019.

© OatlyAB

Die neue Fabrik wird zum Start 300 Millionen Liter Haferdrink pro Jahr produzieren können, mit einer möglichen Kapazitätserweiterung auf 450 Millionen Liter – und ist damit eine der größten pflanzlichen Molkereifabriken der Welt. Der Hafer wird lokal in Großbritannien beschafft und die Fabrik wird den britischen Markt beliefern. Die Gesundheit und Sicherheit der Arbeiter wird ebenfalls in den Vordergrund gestellt. Alle Richtlinien werden den globalen Standards von Oatly entsprechen, um sicherzustellen, dass sich die Mitarbeiter sicher und wertgeschätzt fühlen, während sie gleichzeitig zum Schutz des Planeten beitragen.

Ishen Paran, General Manager bei Oatly UK, sagte: “Fragen über eine mögliche Fabrik in Großbritannien kursieren schon seit einer Weile und wir freuen uns sehr, endlich die Nachricht über die Eröffnung im Jahr 2023 bekannt zu geben. Großbritannien ist ein wirklich wichtiger Treiber der globalen pflanzenbasierten Bewegung, mit einer wachsenden Nachfrage nach Oatly im ganzen Land und wir freuen uns darauf, diese erhöhte Nachfrage zu bedienen.”

Johan Rabe, Chief Supply Chain Officer, fügte hinzu: “Wir freuen uns darauf, Großbritannien mit mehr Haferdrinks zu versorgen – und noch mehr freuen wir uns darauf, dies auf nachhaltige Weise zu tun. Wie bei allem, was wir bei Oatly tun, haben wir sichergestellt, dass Nachhaltigkeit der Kern unserer Fabrikplanung ist. Alles, von der Beschaffung unseres Hafers bis hin zur Produktion unserer Produktpalette, hat Nachhaltigkeit zum Kern. Auch wenn wir uns bemühen, eine der größten pflanzenbasierten Molkereifabriken zu ihrer vollen Kapazität auszubauen, wird dies weiterhin unsere oberste Priorität sein.”