Unternehmen

Maple Leaf Foods meldet Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2021

Maple Leaf Foods Firmenhalle
© Maple Leaf Foods

Maple Leaf Foods, ein kanadischer Lebensmittelkonzern, zu dem unter anderem die pflanzlichen Marken Field Roast und Lightlife gehören, gab vor kurzem seine Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr zum 31. Dezember 2021 bekannt.

“In einem schwierigen Umfeld haben wir 2021 ein weiteres Rekordjahr in unserem Fleischproteingeschäft erzielt”, sagte Michael H. McCain, Präsident und CEO von Maple Leaf Foods. “Im vierten Quartal gab es ein unerwartetes Chaos in der Lieferkette, das durch die Omikron-Variante ausgelöst wurde, aber unser Team ist widerstandsfähig und wir erwarten, dass dieser Sturm schnell vorübergehen wird. Für das Jahr wuchs der Umsatz von Protein um 8 % und wir erzielten ein bereinigtes EBITDA in Rekordhöhe von 527 Millionen US-Dollar.”

“Bei Pflanzenproteinen haben wir unsere Analyse sowohl der Kategorie als auch der Verbraucher abgeschlossen, um zu wesentlichen neuen Erkenntnissen zu gelangen, die uns dazu veranlassen, unser Geschäftsmodell für Investitionen entsprechend einer überarbeiteten Sichtweise der nachhaltigen langfristigen Wachstumsraten anzupassen. Wir erwarten nun ein stetiges, aber nicht spektakuläres Wachstum in dieser Kategorie und werden das Geschäftsmodell entsprechend anpassen, um innerhalb der nächsten 18 Monate ein neutrales oder besseres bereinigtes EBITDA zu erzielen”, sagte McCain.

© Maple Leaf Foods Inc.

Maple Leaf Foods: Highlights des vierten Quartals 2021

  • Der Gesamtumsatz des Unternehmens stieg auf 1.120,5 Millionen US-Dollar, mit einer bereinigten Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (“EBITDA”) von 6,8 %.
  • Der Umsatz der Pflanzenprotein-Gruppe betrug 45,5 Mio. US-Dollar, ein Rückgang von 3,7 % auf einer entsprechenden 52-Wochen-Basis und ohne Berücksichtigung von Wechselkursen.

Highlights des Jahres 2021

  • Der Gesamtumsatz des Unternehmens belief sich auf 4.521,1 Mio. $, mit einer bereinigten EBITDA-Marge von 8,8 %.
  • Der Umsatz der Pflanzenprotein-Gruppe betrug $184,1 Millionen, ein Rückgang von 4,7 % auf einer entsprechenden 52-Wochen-Basis und unter Ausschluss der Auswirkungen von Wechselkursen.

Prognosen

  • Pflanzenprotein: Das Unternehmen hat bei der Ende 2021 angekündigten kritischen Überprüfung der Kategorie Pflanzenproteine erhebliche Fortschritte gemacht. Obwohl die Arbeiten noch andauern, zeigt die bisherige Analyse eine deutliche Verlangsamung der prognostizierten Wachstumsrate für die Gesamtkategorie im Vergleich zu den sehr hohen Wachstumsraten, die für 2019 vorhergesagt wurden. Das Unternehmen wird daher seine Strategie und Investitionsthese anpassen und setzt sich ein neues Ziel, innerhalb von 18 Monaten ein neutrales oder besseres bereinigtes EBITDA zu erzielen.

Mehr zum Unternehmen auf www.mapleleaffoods.com.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!