Impossible Foods Produkte nun auch in Kanadas beliebtesten Restaurantketten erhältlich

impossibleburger
© Impossible Foods

Nur zwei Wochen nach seiner Einführung im kanadischen Einzelhandel ist Impossible Foods Vorzeigeprodukt, der Impossible Burger, nun in den einheimischen “Better Burger”-Restaurants des Landes erhältlich, darunter bei White Spot, Triple O’s, Cactus Club Cafe und Burger Priest. Ab nächsten Monat können alle Restaurants in Kanada das preisgekrönte, pflanzliche Fleisch von Impossible Foods bestellen.

Kanada ist der erste internationale Markt außerhalb Asiens für das US-Unternehmen und Impossible Foods verfolgt hier ehrgeizige Ziele. In den USA ist der Impossible Burger bereits in über 30.000 Restaurants und in über 11.000 Supermärkten erhältich.

©Impossible Foods

Der Impossible Burger enthält weder tierische Hormone noch Antibiotika. Außerdem ist er koscher, halal und als glutenfrei zertifiziert. Er enthält so viele Proteine und Eisen wie eine vergleichbare Portion Rinderhackfleisch. Ein Impossible Burger von 113 g enthält 0 mg Cholesterin, 14 g Gesamtfett, 8 g gesättigte Fettsäuren und 240 Kalorien. Eine 113-g-Portion “normales” 80/20 Rinderhackfleisch hat im Gegensatz 75 mg Cholesterin, 28 g Gesamtfett, 11 g gesättigte Fettsäuren und 330 Kalorien. Im Vergleich zu herkömmlichem Rindfleisch von Kühen verbraucht der Impossible Burger außerdem 96% weniger Land, 87% weniger Wasser und 89% weniger Treibhausgasemissionen in der Produktion.