Australien: V2food schließt neue Finanzierungsrunde über 55 Millionen Dollar ab



Das australische Food-Startup V2food hat eine neue Investmentrunde über 77 Millionen AU$ (55 Millionen US-Dollar) abgeschlossen, um die Vermarktung seiner pflanzlichen Fleischalternativen in ganz Asien voranzutreiben. Zu den neuen Investoren dieser Runde zählen unter anderem Goldman Sachs und der staatliche Investor Temasek aus Singapur.

© v2food Pty Ltd

V2food gehört zu einer wachsenden Zahl von Fleischalternativproduzenten, die im asiatisch-pazifischen Raum Fuß fassen wollen. In Australien hat sich das junge Startup bereits etabliert. Nachdem es seine innovativen Fleischalternativen bei der Supermarktkette Drakes platzieren konnte, kündigte das Unternehmen im letzten Monat den landesweiten Roll-Out in über 600 Woolworth-Filialen an.

Das in Sydney ansässige Unternehmen hat das frische Kapital in einer Serie B-Investmentrunde eingesammelt, an der auch der chinesische Lebensmittelhersteller Esenagro, die Investmentbank China Renaissance’s Huaxing Growth Capital und die Investmentfirmen ABC World Asia, Altitude Partners und Novel Investments beteiligt waren. Mit der neuen Runde erhöht sich der Gesamtbetrag, den das Unternehmen aufgebracht hat, auf 113 Millionen AU$.

Top Themen




mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address