Junges Start-up SweetPea bringt veganes Eis aus Kichererbsen auf den Markt



SweetPea ist eine junge pflanzliche Eismarke aus Virgina, USA, die ihre veganen Tiefkühl-Desserts auf Basis von Kichererbsenprotein herstellt und landesweit über ihren Onlineshop verkauft. Die Produkte der Marke enthalten nur die Hälfte der Kalorien und des Fettes tierischer Produkte und besitzen laut SweetPea dennoch den cremigen Geschmack von echter Eiscreme.

“Wir sind begeistert, SweetPea endlich mit Eisliebhabern überall zu teilen”, sagte SweetPea Mitgründerin Heather Romens. “Es war uns wichtig, ein milchfreies gefrorenes Dessert anzubieten, das sowohl köstlich ist als auch von jedem genossen werden kann. Wir sind unglaublich stolz auf die Produkte, die wir kreiert haben.”

© SweetPea

Romens Familie stieg bereits 1987 in das Geschäft mit gefrorenen Desserts ein und eröffnete eine Eisdiele in Virginia Beach, Virginia. Später expandierte sie in mehrere Filialen und brachte auch eigene Eistorten auf den Markt und in die Supermärkte der Region. Nun verfolgt Heather Romens mit ihrer veganen Eismarke ihre ganz eigene Vision und führt die Tradition der Familie fort.

“Es hat uns einige Jahre gekostet, eine Menge harter Arbeit, Experimente und Geschmackstests, um SweetPea genau richtig zu machen”, sagt Romens. “Ich bin froh, dass sich das Warten gelohnt hat!”

SweetPea kann ab sofort online unter www.sweetpeawow.com US-weit bestellt und ausgeliefert werden, wobei die Verfügbarkeit in den Geschäften noch in diesem Jahr erwartet wird.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address