Nur Gerüchte: Oatly plant in 2021 an die amerikanische Börse zu gehen

oatly logo
© OatlyAB

Oatly AB, der bekannte schwedischer Hersteller veganer Milchalternativen, plant laut Meldungen auf vielen Webseiten im Jahr 2021 an die Börse in den USA zu gehen. Wie uns jedoch Oatly mitteilte sind das  alles nur Gerüchte. Ausführliche Infos dazu gibt es auf unsere englischen Webseite: https://vegconomist.com/interviews/oatly-responds-to-ipo-speculations-we-dont-comment-on-rumours-as-theyre-just-that-rumours/

Bekannt ist Oatly AB vor allem für seine auf Hafer basierenden Milch- und Eisalternativen, welche bereits in 20 verschiedenen Ländern vertrieben werden. In Zusammenarbeit mit der schwedischen Universität Lund hat Oatly eine Technologie entwickelt, mit der besonders ballaststoffreicher Hafer zu schmackhaften Milchalternativen verarbeitet werden kann.

© OatlyAB

Das Unternehmen hat sich bereits verschiedene Prominente Investoren gesichert, unter anderem Oprah Winfrey und Jay-Z. Auch verschiedenste Großinvestoren haben in das schwedische Unternehmen investiert, wie zum Beispiel die Blackstone Group. Mittlerweile wird das Unternehmen durch die Entwicklungen und Investitionen der letzten Jahre auf über 2 Milliarden USD geschätzt. Bis zum Börsengang im Jahr 2021 könnte der Wert des Unternehmens sogar auf bis zu 5 Milliarden USD steigen.