Holland & Barrett plant zwei “vegan only” Läden als Test

Holland & Barrett
© Holland & Barrett

Vegane Kosmetik ist voll im Trend und verzeichnet eine stetig wachsende Nachfrage. Auch der Gesundheits- und Wellness-Einzelhändler “Holland & Barrett” will dem veganen Trend nun verstärkt Rechnung tragen. So plant das Unternehmen zwei “vegan-only” Läden als ersten Test.

Peter Aldis, Geschäftsführer von H&B, sagte im Interview mit dem “Guardian“, dass diese beiden Testläden rund 1.000 vegane Produkte im Sortiment haben werden. Dabei soll das Sortiment nicht nur aus Schönheitsprodukten bestehen, sondern auch aus Lebensmitteln wie veganem Eis und Sportlernährungspulver. Falls die “vegan-only” Läden ankommen, sollen 500 weitere vegane Produkte eingeführt werden. Der Geschäftsführer hat eine genaue Vorstellung davon, was die neuen Läden bewirken sollen. “Wir wollen uns nicht wie ein Ort für alternative Hippies fühlen. Wir wollen, dass Veganer mehr Mainstream werden und es gibt viele gute Gründe dafür”, sagte Aldis dem Guardian. Laut der “Vegan Society” soll sich die Anzahl der Veganer in den letzten zehn Jahren in Großbritanien vervierfacht haben.

Bereits im Mai diesen Jahres kündigten Holland & Barrett ein neues, auf vegane Produkte ausgerichtetes Verkaufsstättenkonzept an, um der steigenden Nachfrage in diesem Segment gerecht zu werden.

Wettbewerb für vegane Schönheitsprodukte

Das Unternehmen Holland & Barrett wurde im vergangenen Jahr von einem Investmentfonds des russischen Milliardärs Mikhail Fridman aufgekauft. Aldis sagte dem Guardian, dass es eine Lücke im Schönheitsmarkt gibt, die darauf wartet, gefüllt zu werden. Zudem will H&B weitere tierversuchsfreie Schönheitsprodukte auf dem Markt bringen, um sich so im Wettbewerb mit anderen Konkurrenten wie “Body Shop” oder “Lush” besser zu positionieren.

Doch auch andere große Unternehmen versuchen mehr vegane Produkte auf den Markt zu bringen. Die weltgrößte Schönheitsfirma “L’Oréal” hat in dieser Woche die deutsche vegane Firma “Logocos Naturkosmetik” übernommen. Anfang dieses Jahres eröffnete “Superdrug” einen eigenen Pop-up Store in London, um sein umfangreiches Sortiment an veganen Schönheits- und Körperpflegeprodukten zu präsentieren.

Holland & Barrett ist einer der weltweit führenden Gesundheits- und Wellness-Einzelhändler und der größte in Europa, welcher Produkte wie Vitamine, Mineralien, Nahrungsergänzungsmitteln, Spezialnahrung und natürliche Schönheitsprodukte anbietet. Sie besitzen über 1.300 Läden in 16 Ländern. Ob die zwei besonderen Läden ankommen, bleibt abzuwarten.

 

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.