bedda bringt glutenfreie Haferdrinks auf den Markt

Haferdrink bedda BIO und BARISTA
© ethiconomy services gmbh

Die Hamburger Marke bedda bringt in diesem Jahr eine Vielzahl an Innovationen auf den Markt. Nach dem beliebten „HIRTE in Salzlake“ (ein veganer Feta-Ersatz) und den neuen Scheibensorten „Pfeffer“ und „Bockshornklee“, dringt das Unternehmen nun auch in den Markt der pflanzlichen Milchalternativen vor.

Neuer Drink in zwei Sorten auch für Menschen mit Zöliakie geeignet

Ab sofort sind Haferdrinks in zwei Sorten BIO und BARISTA im praktischen 1 Liter Tetrapak im stationären Fachhandel und in ausgewählten Onlineshops verfügbar. Das Besondere an den Drinks ist, dass sie von Natur aus glutenfrei sind. Obwohl auch andere Haferdrinks in der Regel frei von dem Klebeeiweiß sind, da dieses nicht in Hafer vorkommt, können dort doch manchmal geringe Spuren an Gluten enthalten sein. Damit sind die Drinks optimal auch für Menschen geeignet, die von einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) betroffen sind und dennoch auf guten Geschmack nicht verzichten möchten.

Der BIO-Drink kommt ohne Zuckerzusatz aus und eignet sich für Müsli, Porrige, Smoothie-Bowls oder einfach zum pur genießen. Die Sorte BARISTA enthält zusätzlich Calcium und Vitamine und lässt sich optimal aufschäumen, beispielsweise für Cappuccino, Latte Macchiato oder Matcha Latte. Damit bleibt bedda seinem Produktversprechen treu, nur Produkte auf den Markt zu bringen, die ohne Laktose, Gluten, Palmöl, Soja und Geschmacksverstärker hergestellt werden.

 

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)