Das große Rennen auf Vleisch

Christian Adams, Garden Gourmet
Christian Adams, Leiter Marketing bei Garden Gourmet © Tivall Deutschland GmbH

Ein Gastbeitrag von Christian Adams, Leiter Marketing bei Garden Gourmet

Seit 2019 gilt der Grillabend für Veggie-Fans endgültig als gerettet. Der Einzug der “Vleisch”-Burger in die Kühlregale hat es den Verbrauchern ermöglicht, „etwas Fleischloses“ aufs Feuer zu legen, das mit echtem Beef konkurriert. Befeuert wurde aber nicht nur der Grill, sondern auch die Marktentwicklung.

Das Segment der vegetarischen Teilfertiggerichte hat in diesem Jahr ein Wachstum in Höhe von 33 Prozent verzeichnet und hat alleine in den ersten zehn Monaten mehr als 186 Millionen Euro umgesetzt. Zum Vergleich: 2018 lag das Wachstum bei acht Prozent und der Gesamtumsatz bei 169 Millionen Euro.

Für den äußerst positiven Zuwachs der Kategorie ist vor allem die neue Generation der Fleischersatzprodukte verantwortlich, die Verbraucher frisch zubereiten können. Das „neue Vleisch“ kennt keinen Kompromiss: In der Optik, beim Geschmack und auch bei der Zubereitung ähnelt das neue Veggie-Fleisch seinem tierischen Pendant.

Handel und Verbraucher waren in diesem Jahr im Vegan-Fieber – so hat das Thema auch die Lebensmittelhersteller bei ihren Innovationen getrieben. Heute sind zwar nur rund acht Prozent der Deutschen Vegetarier oder Veganer. Für das Veggie-Segment besteht dennoch ein großes Potential. Eine große Rolle tragen dabei die aktuellen Veränderungen in unserer Gesellschaft bei.

garden gourmet logo
© Tivall Deutschland GmbH

In Zeiten des wachsenden Umweltbewusstseins suchen viele Menschen nach klimafreundlichen Alternativen, die sie in ihren Alltag integrieren können – sei es beim Verhalten, Transport oder Konsum. Obwohl sie die Konsistenz und das Geschmackserlebnis von Fleisch schätzen, möchten rund 60 Prozent der deutschen Verbraucher ihren Fleischkonsum reduzieren – aus Gründen der Umwelt, Gesundheit oder des Tierwohls. Pflanzliche Fleischalternativen bieten dafür eine Lösung ohne Verzicht auf das Fleischerlebnis und erleichtern den Umstieg auf Veggie.

2019 ist auch für die Marke Garden Gourmet ein Jahr der positiven Bilanz. Nestlé konnte mit Garden Gourmet seinen Marktanteil im Veggie-Segment weiter ausbauen. Die neuen Fleischersatzprodukte, der Garden Gourmet Incredible Burger und das Incredible Hack, haben zum Wachstum erheblich beigetragen. Die positive Entwicklung der Marke fußt auch auf bestehenden Veggie-Produkten wie zum Beispiel Falafel oder den Gemüsebällchen. Bei Nestlé gilt daher weiterhin: Wir glauben an Veggie und rechnen weltweit damit, dass sich vegane Produkte wie der Garden Gourmet Incredible Burger zu einem Milliarden-Umsatz-Markt entwickeln. Daher werden wir die Entwicklung von weiteren Produkten fortsetzen, die eine bessere Umweltbilanz aufweisen und zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen können.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.