Ingredients

Muntons bringt Getreidemalz-Sortiment ‘PlantMalt’ für pflanzliche Fleischalternativen auf den Markt

PlantMalt Malzzutat Markteinführung
PlantMalt © Muntons

Der britische Malzspezialist Muntons kündigt die Markteinführung seines Getreidemalz-Sortiments ‘PlantMalt’ an, das Herstellern dabei helfen soll, ihre pflanzliche Produktpalette zu optimieren. 

Das Getreidemalz-Sortiment PlantMalt besteht aus flüssigen und pulverförmigen Malzextrakten, die speziell für die Anwendung in pflanzlichen Fleischalternativen entwickelt wurden. Laut Muntons handelt es sich dabei um eine saubere, nachhaltige Palette von Malzzutaten, die in Geschmack, Textur, Farbe und Mundgefühl Fleischprodukte imitieren können.

Malzzutaten für pflanzliche Fleischalternativen

Muntons gibt an, dass sein Malz zu 100 % aus britischer Gerste und britischem Weizen gewonnen wird. Durch das natürliche Verfahren des Mälzens werden die im Getreide vorhandenen Zucker, Enzyme und Aminosäuren freigesetzt. Malz hat laut Muntons das Potenzial, pflanzliche Lebensmittelalternativen zu optimieren.

Richard Platt, Senior Product Development Technologist bei Muntons, sagt: “Als Team haben wir uns voll und ganz in die Kategorie der pflanzlichen Lebensmittel vertieft und die bestehenden Produkte einem Benchmarking unterzogen, um zu verstehen, vor welchen Herausforderungen die Hersteller stehen. Wir haben die üblichen Zutaten identifiziert und ihre Funktionalitäten verstanden, bevor wir unsere eigenen pflanzlichen Burger, Würstchen und geschnittenes Deli-Beef kreierten. Mit unserem Wissen und unserer Erfahrung in der Arbeit mit Malz haben wir eine Reihe von Produkten entwickelt, die in der Anwendung erhebliche Vorteile bieten. PlantMalt bietet eine Reihe von sauberen und nachhaltigen Lösungen, um einige der bekannten Herausforderungen in der pflanzlichen Lebensmittelindustrie zu meistern.”

Muntons Burger
© Muntons

Der Produktionsprozess

„Unsere Körner werden eingeweicht, gekeimt, gedarrt und dann sorgfältig zu unseren pflanzlichen Zutaten mit sauberem Etikett verarbeitet. Der einzigartige Malzgeschmack unserer hochwertigen Zutaten ist das Ergebnis einer Maillard-Reaktion, einer Reaktion zwischen reduzierenden Zuckern und pflanzlichen Aminosäuren während des Mälzungsprozesses,“ erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Der Mälzprozess macht die natürlichen Ernährungseigenschaften des Getreides besser zugänglich, indem es wichtige positive biochemische Veränderungen im Getreide bewirkt. Das Einweichen macht das Getreide weicher und erhöht die Wasserverfügbarkeit. Die während der Keimung gebildeten Enzyme führen zur Hydrolyse von Stärke und Proteinen, wobei Zucker und Aminosäuren freigesetzt werden und direkt verfügbar sind. Proteolytische Enzyme verbessern die Verfügbarkeit von Aminosäuren, insbesondere von Lysin, Methionin und Tryptophan, die im Getreide fehlen.

Aufbauend auf seiner Erfahrung in Zusammenarbeit mit Lebensmittel- und Getränkemarken gibt Muntons an, maßgeschneiderte Lösungen für Hersteller entwickeln zu können, die die individuellen Eigenschaften der Produkte, von erhöhter Saftigkeit bis hin zu fleischigeren Aromen und verbesserter Farbe, optimieren.

Kate Dixon, Leiterin Marketing und Innovation bei Muntons, erklärt: “Flexitarier machen 42 Prozent des pflanzlichen Marktes aus und sind für den Trend verantwortlich, der Marken dazu motiviert, pflanzliche Produkte zu entwickeln, die den Geschmack von Fleisch imitieren. Gesundheit, Nachhaltigkeit und Ethik sind für viele Verbraucher ebenfalls wichtig. Deshalb sind wir als grünste Mälzerei der Welt mit unserem ethischen, zu 100 % nachhaltigen Sortiment an Zutaten bestens aufgestellt, um ihnen zu helfen.”

Mehr Informationen zu PlantMalt unter: www.muntons.com/plantmalt/

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!