Käsealternativen

Bolder Foods präsentiert Mykoprotein-Käseprototypen bei einer Givaudan-Veranstaltung

Bolder Foods, ein belgisches Unternehmen, das mit Hilfe der Biomassefermentation pflanzliche Käsealternativen herstellt, hat auf einer von Givaudan organisierten Veranstaltung Investoren und Unternehmern seine neuen Käseprototypen vorgestellt.

Die Käsesorten werden mit der neuen MycoVeg-Technologie von Bolder Foods hergestellt, bei der Pilzbiomasse mit fermentiertem Gemüse gemischt wird. Die Verkoster lobten die Cremigkeit der Produkte und bezeichneten sie als „eine vielversprechende Verwendung von Mykoprotein.

Nach Angaben des Unternehmens ist der für MycoVeg verwendete Pilz hydrophiler als andere Mykoproteine, was bedeutet, dass er stark wasserbindend ist und eine cremigere Textur ergibt. Die Vorstellung der neuen Produkte wurde organisiert, nachdem Bolder Foods zum Halbfinalisten des FoodTech World Cup 2024 ernannt wurde, der von Givaudan gesponsert wird.

Die Mitgründerin und CEO von Bolder Foods, Ilana Taub, wurde außerdem vor kurzem zum F&A Next Hero of Food & Agtech ernannt, in Anerkennung des Potenzials des Unternehmens, ein „echter Game-Changer in der Welt der Lebensmittel und Landwirtschaft“ zu werden. Das Unternehmen wurde zu einem Pitch auf der Hauptbühne der F&A Next am 22. und 23. Mai eingeladen und gab auch eine Produktvorführung. Ein Verkoster sagte, das Produkt sei „eine der besten Käsealternativen, die ich bisher probiert habe“, und das Unternehmen verzeichnete Interesse von Investoren und potenziellen Partnern.

Bolder Foods Mitarbeiter auf dem Weg zu einer Veranstaltung
© Bolder Foods

„Unsere Mission ist entscheidend“

Bolder Foods stellte MycoVeg erstmals im Januar vor und sagte in einem Statement, die Zutat biete Umami-Aromen, hervorragende funktionelle Eigenschaften und ernährungsphysiologische Vorteile. MycoVeg soll reich an Ballaststoffen sein, ein komplettes Protein enthalten und weniger Zucker und Fett aufweisen als Milchprodukte.

Kürzlich gab das Unternehmen auch bekannt, dass es frisches Kapital beschafft und Taub wandte sich auf LinkedIn gegen die Behauptung, dies sei „der schlechteste Zeitpunkt für die Beschaffung von Geldmitteln im Bereich der Lebensmitteltechnologie“.

„Ja, die Welt ist in der Tat ein beängstigender Ort im Moment – Inflation, Instabilität im Nahen Osten, Ukraine… die Unsicherheiten sind endlos. Aber ist nicht genau das der Grund, warum unsere Aufgabe im Bereich der Lebensmittel- und Klimatechnologie so wichtig ist?“, sagte sie. „Wir sind nicht nur hier, um ein Unternehmen aufzubauen, sondern auch, um zur Rettung des Planeten beizutragen, bevor es zu spät ist. Die Uhr tickt. Schlechtes Timing? Ich sage: perfektes Timing!“, so Taub.

Weitere Informationen: bolderfoods.be

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.