Milch- & Molkereialternativen

Wunderkern lanciert pflanzlichen Kern Drink aus Marillenkernen in Österreich

Kern Drink aus Marillenkernen im Glas
© Wunderkern

Das Unternehmen Wunderkern bringt seinen neuen Wunder Kern Drink aus Marillenkernen in die Supermarktregale von Billa + in Österreich.

Die Anwendungsgebiete des neuen Produkts ähneln denen von verwandten Pflanzendrinks (Mandel, Soja, Hafer), doch der Kern Drink sticht laut Hersteller besonders durch seine Nuss-Note im Kaffee, Müsli und anderen Frühstücksgerichten hervor. Laut dem Wunderkern-Team überzeugt er auch in bekannten Gerichten wie Kaiserschmarrn. Das Team gibt an, dass er sich perfekt zum Kochen und auch zum Backen eignet.

Regionale Innovation

Nach Angaben von Wunderkern rettet der neue Pflanzendrink Steinobstkerne vor der Verschwendung und senkt dabei den Einsatz natürlicher Ressourcen. Die positiven Auswirkungen des Rohstoffes wurden offiziell berechnet, sodass die insgesamt 82 geretteten Marillenkerne pro Packung dazu beitragen, CO2 & Wasser in der Landwirtschaft zu sparen.

Grafik Wasserverbrauch des Kern Drinks von Wunderkern
© Wunderkern

Innovationscharakter im Lebensmittelsektor ist laut Wunderkern heutzutage besonders wichtig, da Unternehmen lernen müssen schonend mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen. Zu verkaufen, was schon da ist, bevor es neu angebaut wird, ist deshalb die zukunftsträchtigste Maßnahme in der Produktentwicklung. Laut Wunderkern ist der pflanzliche Kern Drink aufgrund seines neuartigen Rohstoffs der erste Drink seiner Art und somit eine absolute Neuheit, die nun flächendeckend in den Supermarktregalen von Billa + verfügbar ist.

Nachhaltige Produktion

Die Wunderkern-Team verwendeten Marillenkerne werden in einem speziellen Verfahren gespalten. Die nach IFS-Standard zertifizierte Produktionsanlage liegt mitten in Österreich, am Rande der Wachau. Da alle Produkte auf Obstkernen basieren, ersetzt Wunderkern so den Einsatz von Nüssen, Soja oder Getreide, die in der herkömmlichen Lebensmittelproduktion (Öl/Creme-Produktion) und vor allem veganen Produkten verwendet werden. Die 20 Angestellten hinter der Marke arbeiten daran, den Lebensmittelmarkt mit neuen Lösungen auf den heutigen Stand der Zeit zu bringen.

Wunderkern Team Foto
Das Team von Wunderkern © Wunderkern

„Gemeinsam möchten wir mit allen Österreichern Kerne retten, denn jeder noch so kleine Kern setzt aktiv Schritte gegen den Klimawandel und tut Gutes für unser aller Zukunft. Dass die Arbeit auch noch schmeckt, ist ein Bonus für alle. Der flächendeckende Verkauf über Billa + erlaubt es unserem jungen Unternehmen, so viele Menschen wie möglich zu erreichen,“ erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Mehr Informationen unter:  www.wunderkern.com

 

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!